Dank an die lieben Menschen, die Sabine´s letztem Wunsch entsprochen haben.

 

Menschen die wir lieben

bleiben für immer,

denn sie hinterlassen ihre Spuren

in unseren Herzen!

 

-----------------------

 

Peanuts Geschichte

Wir benötigen Ihre Hilfe für unseren Peanut!

Peanut wurde mit einem gebrochenen Bein auf der Strasse gefunden, eine tierliebe Frau nahm

sich seiner an und liess ihn operieren.

Am Samstag, den 25.08.2012, kam er bei uns in Deutschland an und freute sich so sehr über die neugewonnene Freiheit...




...stieg auf ein mit Futterspenden gepacktes Paket, stürzte, und brach sich erneut das Bein :-(...


 

Er wurde sofort in eine Tierklinik gebracht und operiert. Peanut bekam einen Fixateur, um das Bein zu stabilisieren.

Die Klinik war sehr entgegenkommend (ganz herzlichen Dank an dieser Stelle!), die Operation mit Nachsorge und Fixateur kostet uns nun 700,00 €.

Bitte unterstützen Sie Peanut, der sich noch in der Klinik befindet. Er ist ein unheimlich toller Hund der endlich sein Leben geniessen möchte!


Update 07.09.2012

Wir suchen eine geeignete Pflegestelle für Peanut!

Leider heilt der Bruch nur mäßig, die Knochenstruktur ist durch den vorherigen Bruch sehr in Mitleidenschaft gezogen, zu viele Schrauben der Platte haben ihn porös gemacht... wir müssen nun hoffen und warten...


Er ist bei uns nun im Quarantäne-Haus, dort kann er nirgends hängen bleiben. Leider ist er eher flummy-artig aktiv, so das wir dringend eine Pflegestelle suchen, die ihn adäquat versorgen kann!

Video gibt es morgen, es lädt noch, ansonsten ist er einfach nur toll!!!

Liebe Grüsse von Coco

Video von Peanut

Die Kosten für Peanut´s tierärztliche Versorgung trägt selbstverständlich Fellchen in Not e.V.!


Update 16.09.2012

Wir waren wieder bei meinem TA und er ist seeehr zufrieden !

Der Fixateur ist immer noch stabil, keine Verschiebung der Bruchkanten ersichtlich und er belastet auch korrekt.

Peanut mit Bibi und Ida beim Gassi :-)




Video

Update 21.09.2012

Bibi kümmert sich reizend um den Herzensbrecher :-)!



Video

Leider heilt sein Bein nicht, wie erwartet. Gestern wollte er gar nicht mehr auftreten - wir waren sofort beim Tierarzt, Schmerzen zeigt er keine und der Fixateur ist auch noch fest ... ist also nichts weiter gebrochen oder so.... aber allgemein sieht es nicht so toll aus... in 3 Wochen müsste man dann beim Röntgen schauen, inwiefern der Knochen wieder stabil genug gewachsen ist, ansonsten... wird es wohl abgenommen werden müssen - mit 3 Beinen kann er ja perfekt laufen, wie wir alle wissen, aber mein Tierarzt will alles versuchen, um es zu erhalten!


Alles Liebe, Coco


Update 26.09.2012

Hallo Ihr Lieben,

ein kurzes Update zu unserem Sorgenkind ...

Peanut ist voller Lebensenergie und Ida ist ganz verliebt in ihren "Mitat" (Peanut ist noch zu kompliziert) - denn Bibi nimmt sie immer mit zu den
kurzen Gassirunden.

Letzte Woche, nachdem er sooooo toll beim langsamen Tempo auftritt und kaum mehr einen Schritt auslässt, wollte er plötzlich gar nicht mehr auftreten. Er zeigte zwar keine direkten Schmerzen, der Fixatuer saß auch bombenfest, aber er lief nur noch auf drei Beinen.
Bibi und ich waren besorgt und fuhren direkt zum TA - aber Schonen sei auch im Heilverlauf nötig
- wir sollten abwarten und beobachten.

Peanuts private Super-Krankenschwester Bibi tat dies und jubelte schon am Sonntag,
daß er wieder normal belastet.



Gestern Abend war jedoch alle Freude schlagartig genommen, denn plötzlich blutete es aus zwei
Fixateur-Schrauben-Öffnungen, und das nicht nur ein bisschen.

Also sind Bibi & Jens zum TA gedüst und dort wurde er wieder stationär aufgenommen.
Ein Blutgefäß in Schraubennähe war beschädigt ....

Heute morgen war die Welt aber wieder in Ordnung - laut bericht der TA-Helferin
und wenig später auch Bibis Besuch vorort.
Aber er bleibt erstmal zur Beobachtung in der Praxis.....

Ida hat ihn heute schmerzlich vermißt - Bibi musste mit ihm in sein Häuschen gehen, um zu beweisen,
daß "Mitat" nicht zu Hause ist :augenreib:

Er sucht also erstmal KEINE neue PS, sondern bleibt hier unter Bibis Fittichen wenn er wieder "daheim" ist.


Liebe Bibi, an dieser Stelle ein ganz dickes DANKE von uns!!!

Dennoch ist noch nicht sicher zu sagen, ob sein Heilverlauf wirklich so gut verläuft,
daß alles wieder 100% stabil wird.

Die evt.Amputation ist also noch nicht ganz vom Tisch....


Update 01.10.2012 von unserer Bibi, Peanut´s Krankenschwester:

Hallo Ihr Lieben!

Nach dem Wochenende ist vor dem Wochenende...

oder...

Und zweitens kommt es anders als man erstens denkt.

Ihr habt bisher ja alle die Geschichte verfolgt, von daher bedarf es jetzt keiner genaueren Erklärung mehr.

Habe mich ja seit Peanut hier ist ein wenig um ihn gekümmert und ihn gut beobachtet.
Eigentlich sollte er diese Woche mit mir umziehen, damit er nicht so ganz " isoliert" ist, mit Paul hatte er sich eh schon dicke angefreundet :-).

Andere Hunde und noch mehr menschliche Nähe wären ihm geboten worden... doch ...ich musste auf ihn hören.

Denn...

...schon nach der ersten hiesigen OP war ich mir trotz seiner "Fortschritte" nicht wirklich sicher, ob Peanut selber mit dem Ganzen so zufrieden war.

Immer wieder vermittelte er mir den Eindruck, dass ihm etwas lästig war, er unzufrieden und ungeduldig war.

Aber wir haben abgewartet.

Dann letzte Woche nach der Geschichte mit dem Gefäss, ging gar nichts mehr... bis heute... trotz Schmerzmittel keine Belastung.

Es ist noch nicht mal ein Hauch von Muskelmasse an dem Beinchen und seit zwei Tagen setzt Peanut auch seine betroffene Pfote immer falsch auf.

Wobei "aufsetzen" jetzt nicht wirklich der richtige Ausdruck ist... es "hängt" einfach da rum und ...tut nichts.

Die Reflexe sind zum Teil zwar noch vorhanden, wobei man aber eben derzeit nicht genau sagen kann, ob es nicht auch die Schmerzen sein können!?

So ging ich heute morgen zu unserem TA und brachte ihn auf den neusten Stand der Dinge und wir waren ja auch erst am Donnerstag dort gewesen.

Nach einem langen und ausgiebigen Gespräch meinte er, dass es uns alles nichts nützen würde, wenn Peanut nicht belastet, und wir nachher ein Bein gerettet hätten, das dünn wie ein Streichholz sei, zerbrechlich und gefährdet wieder zu brechen, und evtl. auch nicht genug neue Knochenzellen gebildet worden seien.

Da ich beim letzten Mal schon meinen Verdacht geäussert hatte, gibt es jetzt nun einen Termin... ...für morgen früh um 6h.

Natürlich in Absprache mit Michi.

Dann wird Peanut operiert und bekommt das Beinchen ab.
Der TA meinte dass es nur fair wäre es dann jetzt auch zu machen, weil der nächste Termin erst in der kommenden Woche zu machen sei... und das würde er Peanut nicht zumuten wollen
.
Wenn er morgen operiert und alles gut verlaufen ist, dann kann er am Donnerstag schon wieder spazieren gehen.

Ein Geschirr hab ich schon angeleiert, damit er ein wenig unterstützt werden kann.

Ein paar Däumchen wären gut, und wir melden uns wieder, sobald wir morgen Nachricht bekommen!


Update 02.10.2012

So, wir sind wieder da - Peanut ist superfidel drauf, kuschelte sich gleich an Bibi und genoß ihre Schmuseeinheiten.



Penut liiiebt Bibi und wir sie :-)...

Video


...Geschirrchen anprobieren...

Video

...und ab nach Hause

Video

Das Bein war NICHT einmal zusammengewachsen. Meine Tierärzte haben den Fixateur abgemacht und der Bruch war noch unverheilt vorhanden. Alles hielt NUR durch die Metallverschraubungen. Weil er weiß, dass ich auch alles nachfrage, hebt er alles auf, bis ich mich selbst davon überzeugen kann, wenn ich nicht selbst mitoperiert habe. Nicht, daß ich irgendwie zweifeln würde, sondern weil er weiß, daß im Tierschutz immer sehr intensiv nachgefragt wird, da sich viele für das Schicksal interessieren und wir auch dem jeweiligen Verein Rechenschaft schuldig sind. Daher ist er es gewöhnt, daß ich stets ne Kamera in der Hand habe...



Er hatte mit Michi mehrfach telefoniert und es stand immer im Raum, daß eine Amputation sehr wahrscheinlich ist - er hätte es lieber verhindert.

Ida war natürlich mit dabei, als wir Peanut abholten




Videos habe ich auch direkt gemacht, denn er läuft super - und das direkt nach der OP... Hammer der kleine Clown!

Video

Morgen hat Bibi einen Nachuntersuchungstermin, dann kommt der Polsterverband auch kurz ab,
um zu sehen, wie schön die Narbe ausschaut.

Update 03.10.2012

Guten Mooorgääähn

Heute morgen um 9.15h war Termin für die erste Kontrolle nach der OP.
Wo Peanut , verständlicherweise, gestern noch ein bischen "drömelig" war, peste er heute morgen an mir aus dem Häuschen vorbei auf den Hof und gab Gas, als wenn er noch nen Flieger bekommen müsste ;-).

Danach wurde sich dann im Auto fuchtelnderweise gestritten, wer denn nun wo und vorallem warum sitzen darf...

Nachdem ich dann den "Krieg" gewonnen hatte, lag "Mitat" still und neugierig auf dem Beifahrersitz und fühlte sich augenscheinlich wie ein König.

Selbst der TA war erstaunt wie Peanut drauf war und meinte,,,,,,,,,,,"Der is ja ne Rakete!"

Die Kontrolle ergab, dass alles sehr gut aussieht, Peanut frisst und trinkt, hat derzeit keine relevant erhöhte Temperatur und bricht nach wie vor alle Herzen :-)!




Update 11.10.2012:

Peanut durfte heute zum Fädenziehen - natürlich in Begleitung von Bibi & Ida !!!



Den Trichter braucht er nun nicht mehr und er kann endlich wieder nach und nach zu seinen Kumpels :-)

Video

Update 18.10.2012

Guten Morgen!

Neues von Peanut - er hat, dank Barbara, ein tolles neues Geschirr - Danke :-)!




Video

Video

Nun braucht der kleine Schatz nur noch ein eigenes ebenerdiges Zuhause!
Gerne mit Kindern, Katzen, Hunden und aktiven Menschen!

Durch die zwischenzeitlichen Behandlungen und stationären Aufnahmen vor und nach der Amputation von Peanut´s Beinchen, ist die Rechnung doch um einiges höher ausgefallen wie ursprünglich gedacht, sie beläuft sich auf nunmehr 2.265,88 €:


November 2012: Unser Peanut hat ein gaaanz tolles Zuhause bei Sabine gefunden, er schreibt ;-):



Ihr Lieben,

jaaaa... ich habs geschafft! Ich hab mir aber auch soo viel Mühe gegeben!

Ich geh gern zum Unterricht bei Anja... ich konnte beiden glauben machen, das durchaus noch Lernpotenzial vorhhanden ist.

Vor allem bei Sabine, ICH kann ja schon alles ;-)

Ich kann sogar schon so tun als ob ich irgendwie (manchmal) hören würde.

Ich hab die Katze nicht gejagt, ehrlich gesagt ich hab son bischen Schiss vor ihr nachdem mich die Zicke mal angefaucht hat, naja ich halt einfach einen Sicherheitsabstand.

Ich bleib auch brav mal kurz alleine wenn Sabine mal was einkaufen muss, meistens sind ja ein paar Wiener Würstchen für mich dabei. Jetzt hab ich auch noch ein eigenen Wintermantel gekriegt.

Zum Stall geh ich auch gerne und Autofahren ist sowieso toll.
Und da wir immer so viel erleben, schlaf ich nachts tief und fest.




Also Ihr seht, ich hab alles gegeben und es hat geklappt... wir sind beide sehr glücklich.
Danke für die zahlreichen Freudenbekundungen... ich werde weiter berichten.

Euer Peanut



...


 

Januar 2013

Wir haben die letzte Rate beglichen!

Bisher eingegangene Spenden für Peanut:

Anita Bosse 20,00 €, Gabriele Naumann 50,00 €, Marina Becker 50,00 €, Nicola + Thomas Marx 50,00 €, Natascha Grossbach 50,00 €, Regina Mc Neill 15,00 €, Birgit Timm 10,00 €, Martina Volk 15,00 €, Anita Bosse 15,00 €, Gabriele Naumann 30,00 €, Anonym 30,00 €, Anke Wagner 100,00 €, Marion Gosemaerker 20,00 €, Bibi 15,00 €, Mara Bastin 10,00 €, Sabine Kollek 15,00 €, Mara Bastin 10,00 €, Kathrin Kollek 15,00 €, Marie-Therese Farina 07,00 €, Gabriele Naumann 100,00 €, Anja Eger 20,00, Hildegard Essers 33,33 €, Jennifer Auer 20,00 €, Natalie Brell 15,00 €, Malte Neumann 10,00 €, Anita Bosse 20,00 €, Corinne Denise Schwarzwald 100,00 €, Sabine Schwarz 250,00 €, Anita Bosse 20,00 €, Silke Diekmann-Koch + Frank Koch 20,00 €, Roswitha Konrad 07,00 €, Beate Sauer 30,00 €

Vielen lieben Dank!!!

 

-----------------------

 

 

Sabine´s geliebter Peanut darf bei ihrer besten Freundin bleiben...

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx