Lola von den 7 Welpen

Geschlecht: weiblich
kastriert:
Rasse: Mischling
Geboren: ca. Mitte Oktober 2017
Größe: ca.
Charakter/Eigenschaften:
Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt
Behinderungen/Krankheiten:
Besondere Merkmale:
Aufenthaltsort: Pension (Magda) in Rumänien, vorher Ecarisaj  AZ 2 ("Quarantäne")


Paten:

 

Monatliche Pensionskosten: 60,00 €

 

 

Für Lola hat sich ein übernehmender Verein gefunden und sie reist demnächst nach Deutschland!

 

 

 

Fotogalerie von Lola

 

 

11.01.2018

 

 

09.01.2018

 

Für Lola, wie das Mädel mit dem Nabelbruch jetzt heißt, hat sich ein übernehmender Verein gefunden

und sie hat heute die Ecarisaj verlassen und ist in eine Pension umgezogen.

 

04.01.2018

 

Raluca schreibt:

 

"Heute haben Carmen und ich neue Fotos von den kleinen Welpen gemacht. Glücklicherweise ist es im Moment draußen noch nicht sehr kalt, aber es ist nass und die Kleinen haben es schwer und sie müssten raus.

Am dringendsten scheint es für die beiden schwarz-weißen, besonders das Mädel, da wir heute einen Nabelbruch entdeckt haben."

 

 

20.12.2017

 

Die drei in der Ecarisaj verbliebenen Welpen wurden mit anderen Welpen aus der Quarantäne

in den in den Außenzwinger 2 umgesetzt.

 

 

18.12.2017

 

Lia schreibt:

 

"Ich habe gestern Abend die beiden Mädels, Lucy und Rada von der Klinik zu mir geholt. Wir sind zwar schon „überbelegt“, aber dies war die einzige Lösung, so dass sie nicht mehr zurück in die Ecarisaj mussten.

Ich werde bald Updates und Fotos schicken, bitte helft mir ein Zuhause für sie zu finden."

 

 

15.12.2017

 

 

Carmen schreibt:

 

Traurige Nachrichten, der am Dienstag in die Klinik gekommene Welpenjunge ist gestern gestorben.

 

Gute Reise kleines Engelchen

 


Die anderen 2 Mädchen in der Klinik sind stabil und scheinen bis jetzt ok zu sein.

 


Die 3 Welpen, die in der Ecarisaj geblieben sind, scheinen auch okay zu sein, aber wir sind sehr besorgt um sie.

 

13.12.2017

 

Carmen schreibt:

 

"Die Geschwister haben den Corona-Virus. Sie haben in der Ecarisaj eine Behandlung bekommen, aber die Bedingungen und die Möglichkeiten in der Ecarisaj reichen nicht aus. So ist ein Bub schon in der Klinik am Tropf und bekommt viele Medikamente.

 

 

Diese zwei Mädels kommen heute in die Klinik, weil sie apathisch sind und nicht fressen.

Sie haben Durchfall und eines habe ich erbrechen sehen. Wir brauchen jede Hilfe. Bitte drückt die Daumen."

 

 

11.12.2017

 

Carmen schreibt:


"Wir haben traurige Nachrichten, eines der Mädels ist heute morgen gestorben.

 

Gute Reise kleines Engelchen

 

 

Die Tierärzte sind sich nicht sicher, warum. Sie wirkte gesund. Es kann sein, dass es Parvovirose ist, weil sie Blut am After hatte. Wir sind in großer Sorge um ihre Geschwister, besonders die beiden auf den Bildern, einem Bub (der größere mit mehr weiß) und einem Mädel- sie zeigen Appetitlosigkeit und sind sehr dünn. Die beiden wirkten schon seit ihrem ersten Tag in der Ecarisaj (mit dem gestorbenen Mädel) am schwächsten. Ich werde versuchen, die Bobbels täglich zu besuchen um ihnen gutes Futter zu geben."

 

Fotogalerie von den Welpen

 

 

09.12.2017

 

Carmen schreibt:

 

"Könnt ihr euch an die beiden süssen Welpen in der Quarantäne erinnern. Einen Tag später haben wir ihre fünf Geschwister vorgefunden. Es sind also sieben flauschige süsse Welpen in der Quarantäne, ca. 2 Monate alt.

Die Dreiergruppe auf den Bildern zeigt die zerbrechlicheren und zarteren,

die Vierergruppe zeigt die verspielteren und offeneren."

 

 

----------------------------------

 

Zitat aus Rumänien:

 

"Sie sind zwei süsse Welpen, ca. 6 Wochen alt, ein Bub und ein Mädel (schwarz auf dem Kopf), nett und lieb."

 

 

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

 

27.11.2017

 

 

Eingänge:

 

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx