Herzlich Willkommen auf den Seiten des Fellchen in Not e.V.´s

 

 

Hier finden Sie zu unseren Schützlingen, die ein Zuhause suchen oder sich über eine Patenschaft freuen würden, Informationen über unsere Arbeit und Projekte, sowie andere interessante Themen.

 

Der Fellchen in Not e.V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Tierschutzverein mit Tätigkeitsschwerpunkten in Deutschland, hier sind es hauptsächlich herrenlose Katzen um die wir uns kümmern.

 

Unser zweites Augenmerk liegt auf Rumänien. Dort bemühen wir uns, neben der so wichtigen Geburtenkontrolle, mit engagierten Tierfreunden um die Vermittlung von Hunden, anders geht es nicht.

 

Denn trotz der vor Ort stattfindenden Kastrationsprojekte wird es sie immer geben: die unerwünschten Tiere in diesem Land...

 

Die sich dann oftmals in der Ecarisaj wiederfinden, dem meist völlig überfüllten städtischen Tierheim von Cluj.

 

Auch in dieser Einrichtung sind wir tätig, und versuchen die Lebensbedingungen der Hunde dort langfristig

zu verbessern.

 

-------------------------------------------------

 

Etwas zum Nachdenken, und nicht nur zu Ostern... Entsprungen aus der Feder von Julia Sieverding, eine unserer Pflegestellen auf die man sich wirklich immer verlassen kann, gleich worum es geht, oder wann immer "Not am Hund" ist.  Hauptakteur ist Akai, ein "Ehemaliger"...:

 

"Einfach mal geschlagen geben...

 

...wenn dein Hund schlauer ist als du.

 

Akai ist ein alter weiser Straßenköter. Auch deswegen hab ich ihn ausgesucht, Liebe auf den ersten Blick, ein Hund mit Charakter und "Lebenserfahrung". Wie spannend. Er hat es sich hier gemütlich gemacht, genießt die Vollpension. Akai frisst gern und deswegen ist er zu dick. Wenn er nicht genug bekommt, wenn "lieb guckt" nicht mehr hilft, dann geht er auf Futtersuche. Mittlerweile quetscht er sich nicht mehr durch den Zaun am Pferdeauslauf (du dick?!) und geht alleine "auf Tour", er sucht systematisch Haus und Grundstück ab. Wenn ich Akai auf Diät setze, klaut er die Eier unter den Hühnern weg, das Brot für die Pferde, reißt Futtersäcke auf, frisst den Inhalt egal ob Körner oder Pellets, holt sich Süßigkeiten vom Tisch, frisst sie inklusive Papier, räumt dem Müll aus. Wie menschlich dumm also zu glauben, er findet die 10kg Hundefrischfleisch in der Garage nicht. Weggestellt nur für EINE Nacht. Primatenhaft blöd zu glauben, der alte steife Hund könnte nicht über eine wacklige Werkzeugkiste rüber auf die Werkbank balancieren um die ganze Kiste samt Inhalt zu Boden zu reißen. Ein Hund schafft 6-7 Kilo Fleisch über Nacht inklusive Tüten? Naja, stammt ja irgendwie vom Wolf ab. Satt geworden? Niemals! Pünktlich morgens zum Frühstück rülpst die Felltonne mich an und holt sich das Frühstück ab. Geht auch mit Gassi, obgleich etwas schwankend. Also wieder Diättag, er soll ja nicht platzen. Erneut unglaublich dämlich zu glauben, dass Akai natüüüüürlich meine Reaktion und meinen lächerlichen Versuch vorausgesehen und entsprechend vorgesorgt hat. Kein Straßenköter geht hungrig ins Bett. Also sehe ich ihn am späteren Abend in der Dämmerung flott durch den Garten traben, um es sich wenig später mit einer Tüte vom gebunkertem Frischfleisch auf dem Rasen gemütlich zu machen. Nein, er frisst die Tüten natürlich nicht mit, er packt ganz in Ruhe aus. Das wird er wohl auch die nächsten Tage tun. Er schaut mich glücklich und offenherzig an, ich streichle seinen Kopf, sage ihm, dass ich ihn liebe, nehme die leere Tüte mit. Akai ist ein alter weiser Straßenköter. Und ich bin eben auch nur ein Mensch.

 

Denkt mal drüber nach und liebt eure Hunde für das, was sie sind.

 

In diesem Sinne. Frohe Eiersuche!"

 

 

-------------------------------------------------

 

Wir sagen DANKE!

 

Und geben folgenden Dank von Mara und Paul, zweier lieber Menschen aus Aiton und Gründer der

Organisation "Petsilvania Animals", mit denen wir zusammen arbeiten, von Herzen weiter.

 

Denn ohne Sie, ohne Euch, könnten auch wir nicht helfen! 

 

 

-------------------------------------------------

 

 

Wir sind noch in Rumänien und suchen unsere eigenen Familien,

oder gerne auch eine Pflegestelle als Sprungbrett dahin!

 

 

 

-------------------------------------------------

 

Biscotto - unser Hund des Monats

 

 

-------------------------------------------------

 

 

Wir sind schon in Deutschland und warten von hier aus auf unsere Menschen,

die uns adoptieren möchten:

 

 

-------------------------------------------------

 

 

Ihre Köfferchen haben sie schon eigenpfötig gepackt. Möchten Sie unsere Glückskinder jetzt dabei unterstützen, ihr Ausreiseticket zu finanzieren?

 

Jeder noch so kleine Beitrag ist eine große Hilfe!

 

 

-------------------------------------------------

 

So bekannt und doch vergessen?

 

Ein Appell für unsere Schützlinge in den rumänischen Pensionen

 

-------------------------------------------------

 

Es muss weiter gehen!

 

 

 

--------------------------------------------------

 

Spay me! Save me!  +  Feed me!

 

Kastrations- und Futterkampagne von "Petsilvania Animals" in Aiton und Umgebung

 

 

--------------------------------------------------

 

FIP ist heilbar!

 

Eine Krankheit, mit welcher viele Katzenbesitzer schon leidvolle Erfahrungen sammeln mussten, und sich für mich aus persönlichen Gründen zu einer Herzensangelegenheit entwickelt hat.

 

In Gedenken an Cap, dem ich diese Zeilen widmen möchte, aber auch in der Hoffnung Menschen Mut zu machen, und somit zu helfen, vielleicht andere Katzenleben zu retten…

 

 

--------------------------------------------------

 

Ein Licht der Hoffnung

 

 

--------------------------------------------------

 

 

 

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx