Deena, Schwesterchen von Abbi - vermittelt

Geschlecht: weiblich
kastriert: ja
Rasse: Mischling
Geboren: etwa August 2019
Größe: wachsen noch
Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt
Behinderungen/Krankheiten: siehe Beschreibung
Besondere Merkmale: keine

 


 

Tierarztkosten:

 

Vom 13.05.2020: 302,46 €

Vom 30.06.2020: 261,13 €

Vom 31.07.2020:   47,54 €

_____________________

 

= 611,13 €

 

Eingänge für Tierarztkosten:

 

Petra Sch. Spende aus "Flohmärkte..." im Forum "Verlassene Pfoten" 215,40 €

 

 

Fotogalerie von Deena

 

 

Deena beim Tierarzt, das tapfere Schnuckelchen hat eine Granne aus Rumänien mitgebracht, die sich tief in ihrem Ohr fest gesetzt hat...

 

 

Und auch wenn sie schon ihr eigenes tolles Zuhause gefunden hat, stehen wir für ihr Öhrchen gerade, und bezahlen die Behandlung!

 

25.04.2020

 

Deena ist heute auf ihrer Pflegestelle in Deutschland angekommen.

 

18.04.2020

 

 

 

13.04.2020

 

 

 

 

11.04.2020

 

 

 

 

10.03.2020

 

 

05.03.2020 - Badetag :-)

 

Abbi

 

Deena

 

01.03.2020

 

Links haben wir Abbi und rechts die etwas kleinere Deena.
 

 

Abbi ist immer noch eher ruhig und zurückhaltend, Deena hingegen für jeden Spaß zu haben :-)!

 

 

 

Februar 2020:

 

Deena ist 6 Monate alt, schaut aber aus, als wäre sie erst 3 Monate auf dieser Welt - sie ist unterernährt, hat Demodex Milben und Giardien. Der "Besitzer" wollte sie töten, da er die Kleine so natürlich nicht verkaufen kann...

 

Mara und Paul haben Deena aufgenommen und sagen zu ihr, dass sie ein Schatz ist und sehr glücklich über all die Fürsorge, die ihr nun zuteil wird.

 

Auch ihr Schwesterchen Abbi, die von ihrem "Besitzer" als Rüde betitelt wurde, ist bei ihnen, und ein wenig schüchterner. Sie sollte lediglich "zur Beobachtung" bleiben, und wenn sie gesund ist, wollte er sie zurück. Aber so weit wird es nicht kommen, denn es ist sehr wahrscheinlich, dass sie dann kein schönes Leben erwartet.

 

Die Mutterhündin kastrieren zu lassen, darauf lässt der "Besitzer" sich nicht ein, dann ist ja kein Geld mehr mit ihren Welpen zu machen, doch Mara und Paul werden nun versuchen den behördlichen Weg einzuschlagen.

 

Jetzt bekommen Deena und Abbi aber erst einmal die Behandlung, Liebe und Zuwendung die sie benötigen, um gesund und munter ihre eigenen Familien zu finden!

 

 

 

 

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

 

13.02.2020

 

 

Eingänge:

 

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx