Boris

Geschlecht: männlich
kastriert: ja
Rasse: Mischling
Geboren: ca. 2007/2008
Größe: mittelgroß-groß
Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt
Behinderungen/Krankheiten: keine
Besondere Merkmale: keine
Aufenthaltsort: Pflegestelle in Deutschland

 

Paten: Claudia M.

 

 

 

 

Juni 2017 - Boris bleibt bei seinem Pflegepapa :-)!

 

Fotogalerie von Boris

 

08.11.2016 - Leckerchen suchen im Herbstlaub.

 

"Irgendwo hier muss es doch sein..."

 

30.04.2015

 

Hier gibt es viele tolle Bilder von Boris

 

 

7.8.2014

 

Hier gibt es neue Bilder von Boris in Deutschland und seine Geschichte mit Happyend.

 

 

 

Update 20.7.2014

 

Mittlerweile ist Boris in Deutschland angekommen.

 

 

Update 6.7.2014

 

Es ist wunderschön anzusehen, wie Boris sich entwickelt hat. Wer hätte das gedacht,
ein vollkommen anderer Hund. Jean hat großartige Arbeit geleistet!

 

 

 

 

Update 22.4.2014

 

Boris ist endlich raus!

 

 

 

Update 18.3.2014

 

Damit haben wir nicht gerechnet, es grenzt schon fast an ein Wunder....
Boris hat endlich mal Glück in seinem Leben!!! Er hat einen sicheren Platz gefunden
und wir sind einfach nur froh und erleichtert.
Ein Voluntär aus Cluj hat sich bereit erklärt, ihn für eine geraume Zeit aufzunehmen,
um mit ihm zu arbeiten und Vertrauen aufzubauen.
Boris hat bereits seine erste Impfung bekommen, eine weitere wird folgen und
in ca. zwei Wochen kann er die Ecarisaj verlassen und endlich ein wenig zur Ruhe kommen.
Er hat es bald geschafft und wir hoffen, dass bis dahin alles gut geht und ihm nichts passiert.
Wenn jemand Boris auf seinem Weg in ein besseres Leben finanziell unterstützen möchte,
würden wir uns sehr freuen.

 

 

--------------

 

 

Boris ist seit dem 19.06.2012 in der Ecarisaj und ist somit der Hund,
der am längsten dort ist - er belegt den traurigen Platz 1 auf der Liste.
 

 

Boris, eine ganz arme Seele, ihm läuft die Zeit davon.......
Seine Tage sind gezählt und wenn nicht ein großes Wunder geschieht, wird sein Leben
auf brutale und grausame Weise in der Ecarisaj enden.......
 
Er ist momentan nicht vermittelbar und ob er es je sein wird, steht in den Sternen.
Trotzdem hat Boris die Chance verdient, diese Hölle verlassen zu können. Wir suchen innerhalb Rumänien's verzweifelt einen Platz, wo er erst einmal zur Ruhe kommen darf, um dann entsprechend mit ihm zu arbeiten. Diese Plätze mit erfahrenen Menschen sind rar, die Warteliste ist lang.... ein Wettlauf mit der Zeit....
 
Boris ist in einem furchtbaren Zustand, psychisch und physisch.
Man kann ihn nicht anfassen und daher weiß niemand wie abgemagert er tatsächlich ist.
Auf dem Video erkennt man deutlich, dass er den sogenannten Zwingerkoller hat. In der Box dreht  Boris sich stundenlang im Kreis und bellt. Er wird als aggressiv beschrieben, nicht zugänglich und händelbar. Carmen hat ihn hin und wieder in seiner Box besucht. Leider waren diese Besuche zu kurz, um an seinem Verhalten etwas zu verändern. Sie rutschte vor einiger Zeit auf Eis aus, Boris hat ihr in den Stiefel geschnappt. Verständlich, unkontrollierte Bewegungen und ein Sturz auf engstem Raum. Für den Hund war das eine Bedrohung, er hatte keine Fluchtmöglichkeit. Er hätte sie angreifen und verletzen können, aber das hat er nicht getan.
 
Boris hat vermutlich sein ganzes Leben an einer kurzen Kette verbracht, ohne jeden Kontakt und Ansprache. Das er irgendwann den Bezug zum Menschen verliert und nicht mehr zugänglich ist, dürfte normal sein. Er wurde von seiner "Familie" in die Ecarisaj gebracht, nachdem er angeblich ein Familienmitglied gebissen hatte. Seit Juni 2012 sitzt Boris nun in einer winzigen Box, die so eng ist, dass er sich gerade drehen kann. Unter diesen Bedingungen kann sich sein Verhalten nicht bessern, wie denn auch? Erschwerend kommt hinzu, dass die "Mitarbeiter" der Ecarisaj ihn ganz bestimmt nicht mit Samthandschuhen anfassen.........
Wir können ihn nicht seinem furchtbaren Schicksal überlassen........, Boris braucht dringend Hilfe, einen Platz und kompetente Menschen für seine Sozialisierung.
 

 

 

 

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

 

24.2.2014

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx