Glücklich vermittelt 5!

 

(Archiv 19, 18, 1716, 15, 14, 13, 12, 11, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1, 0)

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Jimmy wurde als kleines Baby in Bukarest von einer tierlieben älteren Frau, unserer Omi, von der Straße gepflückt, nur hat sie es körperlich nicht geschafft mit ihm raus zu gehen. Seine Freunde dort waren zwei ältere Hunde und Katzen, ebenfalls von ihr gerettet, da sie sich auch um unzählige Samtpfoten auf der Strasse kümmert...



Ich wurde gebeten ihn abzuholen, was wir natürlich im Zuge unserer "September Fahrt" auch gern getan haben - Jimmy wohnt nun bei Frau W. in Steimel :-)!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Eiko noch einsam in der "Smeura"...



...und nun selig bei Familie B. in Hildesheim :-)!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Unser Carlos aus der "Smeura" wohnt jetzt seit dem 28.12.08 bei Familie M. in Recklinghausen :-)...

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


...und unsere kleine Sina seit dem 27.12.2008 bei Merle und Stephan in Braunschweig :-)!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Benson und Charly - hier noch im September´ 08 in der "Smeura"...





..und am 25.10.2008 Ankunft bei uns in Deutschland...



...erst einmal Rumänien aus dem Fell schütteln ;-)!



Schmusebacke Charly mit dem blinden Auge...



...und der etwas schüchterne Benson dürfen für immer in ihrer Pflegestelle bei Caro und Heiko in Steinburg bleiben :-)!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Finny, geboren etwa 2006 und ihre fünf Babys - hier im September´ 08 noch auf einer Tankstelle vor Bukarest, wo sie die nächsten Tage wohl nicht überlebt hätten. Der Pächter dieser Tankstelle wollte sie dort nicht mehr haben, was ihnen zugestoßen wäre, hätten wir sie nicht von dort in die "Smeura" gebracht, können wir uns denken...



...Finny und ihre Kinder in Quarantäne, wo sie für uns "reisefertig" gemacht wurden, zwei der Kleinen waren leider zu schwach und sind gestorben - Alltag in Rumänien, Alltag auch im Tierheim "Smeura". Wir sind traurig, hätten wir doch auch ihnen so sehr ein schönes Zuhause bei lieben Menschen gewünscht...,



...nun ist die kleine Familie seit dem 01.11.2008 bei uns...



...und Lucy, Paulchen und Clärchen sind mittlerweile vermittelt.



Finny, jetzt Shanti, bleibt für immer bei ihren Pflegeeltern Sandra und Thomas, wo auch schon unser Radi lebt :-)!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

So traurig war Pit Ende September´ 08 noch in der "Smeura"...



...und nun ist er ein glücklicher Berliner :-)!



Manuela und Peter - danke, dass unser sensibles "Sorgenkind" bei Euch sein darf!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Nora aus der "Smeura", mit ihren gelähmten Hinterbeinchen, lebt bei einer sehr kompetenten Familie, die ihr jetzt alles Nötige zukommen lassen :-)!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Maya wird bei Doinas Mama in Bukarest bleiben, sie kann man nicht mehr trennen :-)!



Maya haben wir Ende September´ 08 aus einem der Paddocks der "Smeura" geholt weil sie so jämmerlich geschrien hat, so heftig, als schreie sie um ihr Leben! Schon in der ersten Nacht hat sie uns mit ihrem Weinen wach gehalten - dass wir sie bei den vielen Hunden überhaupt gefunden haben verdankt sie ihrem stimmlichen Durchhaltevermögen.

Wir konnten die kleine Dame zu Doinas Mama nach Bukarest bringen, mit nach Deutschland durfte die kleine Maus wegen der noch fehlenden Impfung ja nicht.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Abby aus der "Smeura" ist am 15.11.2008 bei Familie G. in Burgwedel eingezogen :-),...



...und Lottchen am 12.11.2008 bei Familie W. in Salzgitter :-)!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Radi aus der "Smeura" darf bei seinen Pflegeeltern bleiben, und für ihn freut es uns ganz besonders :-)!!!

Seit über einem Jahr haben wir für diesen lieben Hund, der dringend eine Augenoperation benötigte, einen Pflegeplatz gesucht und endlich hier in Salzgitter eine Stelle für ihn gefunden - hier (s)eine kleine Geschichte:

Ankunft bei mir am Samstag, den 25.10.2008, 20.36 Uhr Ortszeit ;-)!



Montag wird er hier in der Tierklinik vorgestellt, das Team weiß über sein Auge schon bescheid. Dank vieler lieber Spender aus dem Forum "Verlassene Pfoten" sind die Kosten für die anstehende OP gedeckt - Ihr Lieben, laßt Euch auf diesem Wege noch einmal gaaanz feste drücken für Eure Hilfe!!!!!!!!!!!!!!

Aktuell 27.10.2008: Wie schon befürchtet, hat(te) Radi auf beiden Augen Dermoid, das ist versprengtes Hautgewebe was sich auf der Hornhaut festsetzen kann und sich dort Haare bilden.

Auf seinem rechtem Auge, welches so schlimm aussieht und auch schon in Rumänien operiert wurde, ist ohne Narkose kein Dermoid mehr zu sehen, dafür aber ein Microphtalmus, sprich verkleinerter Augapfel, genetisch bedingt. Auf diesem Auge hat sich nach der ersten OP zwar "Fremdhaut" (kein Dermoid) gebildet, aber er ist nicht blind, er sieht noch Schatten, das heißt, die Klinik rät von einer Totaloperation ab. Und, das wichtigste, Radi hat auf diesem Auge KEINE SCHMERZEN. Wenn man nun das "fremde Gewebe" entfernen würde, ist auch nicht gesagt, ob es sich nicht wieder bildet.

Zu seinem linke Auge - dort ist eindeutig Dermoid zu erkennen und muss operiert werden, die Haare reiben auf der Bindehaut und bereiten ihm natürlich Schmerzen! Wenn Radi in Narkose liegt wird der Tierarzt noch einmal beide Augen ganz genau unter die Lupe nehmen!
Und wenn er dann schon schläft, werden auch gleich die Zähnchen saniert!

Aktuell 07.11.2008: Die Haare auf seinem linken Auge wurden nun weg gelasert, und es wurde fest gestellt, dass beide Augäpfel mit der Horn- und Bindehaut verwachsen sind, auf dem rechten Auge mehr wie auf dem linken. Verwachsungen in diesem Maße gibt es bei Tieren wohl äußerst selten, in der Fachliteratur ist zu lesen, dass man eine Katze, wo es aufgrund einer Herpes Infektion zu Verwachsungen gekommen ist, operiert hat - ohne Erfolg. Das heißt, alles bleibt nun wie es ist, er hat keine Schmerzen und kann sehen, zumindest sein linkes Auge ist kaum davon beeinträchtigt. Sieht natürlich durch die Schwellungen noch recht schlimm aus, aber das wird wieder ! Ein paar Salben hat er mitbekommen, Terracortril und Actihaemyl, sowie noch Antibiotika Tabletten...

Die OP hat über zwei Stunden gedauert, habe mir schon Gedanken gemacht warum denn keiner bescheid gibt, dass ich ihn abholen kann, musste dann zwischendurch eben mal die Klinik nerven und fragen ob der Gute denn überhaupt noch lebt - hat er, aber ein Zahn, der gezogen werden musste, wollte vorerst bleiben wo er ist. Dieser stand zwar schon teilweise unter Eiter, aber saß wie einbetoniert, letztendlich hat er sich aber doch fügen müssen ;-)!



Sein Vermittlungstext klang übrigens so:

Radi ist ein absolut lieber Schatz und bindet sich sehr schnell an seine Menschen. Er kennt Kinder und Katzen, andere Hunde stellen für ihn gar kein Problem dar. Wer liebt ihn so wie er ist, auch wenn eines seiner Augen nicht "so hübsch" aussieht? Er wird es Ihnen mit eben so viel Liebe danken!

Tja, und seine neuen Eltern, Sandra und Thomas Zimmermann aus Salzgitter-Barum, haben das auch ganz schnell erkannt ;-)!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Waise Anna ist nun seit dem 05.11.2008 bei der lieben Familie A. in Vienenburg Zuhause :-)!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Opi Horazio, wohl geboren 1998, hat eine große Brandverletzung auf seinem Rücken, ich möchte nicht wissen was ihm passiert ist - hier noch in der "Smeura" im September´ 08,...



Horazio hielt sich gar nicht lange bei uns auf, sondern durfte am 25.10.2008 gleich nach Steinburg in den hohen Norden weiterreisen :-)!



Lieben Dank an Euch Caro und Heiko, dass Ihr auch einem Oldie seine wohlverdiente Chance gebt, wohlbehütet seinen Lebensabend zu genießen!

Aktuell August 2009: Caro und Heiko mussten Horazio auf seinem letzten Weg begleiten, aber ich weiß, die letzten Monate waren die schönsten in seinem langen Leben!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Stella aus der "Smeura" ist am 19.10.2008 bei Familie N. in Salzgitter eingezogen :-)!

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ebenso Sky bei Familie Z. :-)!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Tino aus der "Smeura" durfte am 06.10.2008 gleich bei der Pflegefamilie Sch. bleiben :-)!



<Seitenanfang>

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx