Lakisha

Geschlecht: weiblich
kastriert: ja
Rasse: Mischling
Geboren: ca. 2016
Größe: mittelgroß
Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: ja
Behinderungen/Krankheiten: siehe Beschreibung
Besondere Merkmale: amputierte Rute

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 53902 Bad Münstereifel

 

 

 

Lakisha hat sich in der Pflegefamilie gut eingelebt und verzeichnet mit jedem Tag neue Fortschritte.

An der vorhandenen Hündin orientiert sie sich stark und lernt schnell.

 

Lakisha ist eine pfiffige junge Dame, neugierig, liebenswert und menschenbezogen. Bei Fremden ist sie erst einmal abwartend und vorsichtig, das legt sich aber schnell, wenn sie die Menschen gecheckt hat.

 

Noch wird das Futter regelrecht inhaliert und alles was essbar ist, sollte nicht in ihrer Reichweite stehen.

Draußen ist sie noch unsicher und bei plötzlichen Geräuschen erschrickt sie, trotzdem geht sie supergerne spazieren.

 

Für Lakisha suchen wir einfühlsame und erfahrene Menschen, die ihr die nötige Sicherheit geben, damit sie sich weiter entwickeln kann.
 

27.04.2019

 

Lakisha ist auf ihrer Pflegestelle in Deutschland angekommen.

 

15.03.2019

 

 

 

17.02.2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nu hat ´se wohl die Nase voll ;-)...

 

 

15.02.2019

 

Impftermin, den Lakisha ganz tapfer gemeistert hat :-)!

 

 

 

 

 

 

 

07.02.2019

 

 

 

06.02.2019

 

 

 

31.01.2018

 

 

21.01.2019

 

...sie traut sich immer mehr zu und fängt das Spielen an.

 

 

 

14.01.2019

 

Lakisha fängt im Haus an immer mehr zu vertrauen, zumindest ist sie schon mal "der Boss" über die anderen Hunde, die sich mit ihr im Zimmer aufhalten ;-).

Sie war auch schon spazieren, was sie nicht für allzu notwendig hält, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister...

 

 

 

22.12.2018

 

 

10.12.2018

 

 

09.12.2018

 

 

07.12.2018

 

Was für ein gebeuteltes Seelchen, Lakisha raus aus der Ecarisaj...

 

 

 

...und zum Tierarzt.

 

 

Sie hat ganz sicher vor kurzem Babys zur Welt gebracht, aber gesucht hat man sie natürlich nicht, sonst wären sie ja jetzt bei ihr...

Die Wunde am Schenkel, die man auch auf den ersten Bildern sieht, heilt schon, aber ihre Rute musste amputiert werden, es hatten sich schon Nekrosen gebildet.

 

 

 

Ansonsten ist sie sehr sehr ängstlich und scheint die Welt nicht mehr zu verstehen, was man bei dem, was sie schon durchstehen musste, auch absolut nachvollziehen kann.

 

 

 

27.11.2018

 

Lakisha hatte es geschafft aus der Ecarisaj weg zu laufen, wurde aber wieder eingefangen. Leider ist ihr der Ausflug gar nicht gut bekommen und sieht schlimmer aus als vorher, von ihrer Ängstlichkeit hat sie natürlich auch nichts abgelegt.

 

 

 

29.06.2018

 

Zitat aus Rumänien:

 

"Sie ist eine mittelgroße Hündin, ca. 2-3 Jahre alt. Leider wurde sie mit einer um den Bauch eingewachsenen Schnur in die Ecarisaj eingeliefert. Die Wunde wurde behandelt und es heilt gut. Hoffentlich geht es ihr bald besser gehen. Das arme Mädel ist zu dünn und verängstigt. Während ich bei ihr war, hat sie sich nicht an das gute Nassfutter getraut, dass ich ihr mitgebracht habe. Auch als ich sie allein gelassen habe, ist sie nicht dran gegangen. Ich hoffe, dass sie bald besser frisst und sich wohler fühlt."

 

 

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

 

Eingänge für rumänische Pensionskosten:

 

Eingänge für Dezember (28 Tage = 93,00 €):

 

Daniela Sch. 50,00 €

Gabriele N. 20,00 €

Martina V. 10,00 €

Coco B.-N. 13,00 €

 

Lieben Dank, der Monat Dezember ist gedeckt!

 

Eingänge für Januar 2019:

 

Coco B.-N. 87,00 €

Gabriele N. 13,00 €

 

Lieben Dank, der Monat Januar ist gedeckt!

 

Eingänge für Februar:

 

Gabriele N. 07,00 €

Gabriele N. 20,00 €

Jens N. 35,00 €

Jürgen M. 38,00 €

 

Lieben Dank, der Monat Februar ist gedeckt!

 

Eingänge für März:

 

Jürgen M. 10,00 €

Coco B.-N. 35,00 €

Coco B.-N. 55,00 €

 

Lieben Dank, der Monat März ist gedeckt!

 

Eingänge für April (26 Tage = 87,00 €):

 

Coco B.-N. 63,00 €

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx