Lilli von Mama Lisa

Geschlecht: weiblich
kastriert: ja
Rasse: Mischlinge
Geboren: ca. Ende Sept./Anfang Okt. 2013
Größe: ca: 43 cm Stand Mitte Nov. 2014
Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt
Behinderungen/Krankheiten:
Besondere Merkmale:
Aufenthaltsort: Pension in 61231 Bad Nauheim (Tierheim Wetterau)

 



 

 

 

13.11.2015 - Lilli

 

Wir sind zutiefst geschockt und traurig.

Lilli lebt nicht mehr, sie wurde heute Abend überfahren.

 

Lilli, Schatz, es tut uns so leid. Wir können nur hoffen, dass du nicht leiden musstest.

Komm gut im Regenbogenland an.

 

10.10.2015 - Lilli hat ein Zuhause gefunden!

 

 

 

Der 04.07.2015 war für Lilli ein Glückstag. Sie durfte Rumänien verlassen und sich auf ein neues Leben in Deutschland freuen.

 

Als Welpe hat sie mit ihren Geschwistern und ihrer Mutter in Rumänien auf einer Baustelle gelebt und sich dort versteckt bis sie in die Ecarisaj (staatliches Tierheim) gebracht wurden. Kurze Zeit später wurden  sie durch FiN aus der Ecarisaj geholt. Die Überlebenschancen in einem staatlichen Tierheim sind schon für erwachsene Hunde sehr schwer für Welpen und Senioren aber fast unmöglich. Dies gehört aber nun zu ihrer Vergangenheit.

 

Jetzt freut sie sich auf eine Zukunft, eventuell bei Ihnen?

 

Sie ist ein sehr nettes, aber aktuell noch etwas zurückhaltendes Hundemädchen. Sie war lange Zeit in Rumänien in einer Hundepension untergebracht und hat dort leider nicht viel kennenlernen dürfen.  Das alles möchte sie aber jetzt nachholen.

 

Mit Artgenossen beiderlei Geschlechts ist sie verträglich, daher kann sie gerne zu einem bereits vorhanden Hund ziehen. Dieser würde ihr mit Sicherheit helfen, mit ihrer neuen Situation klarzukommen.

 

Und so stellt sich Lilli ihr neues Zuhause vor:

 

Sie  möchte gerne bei einer netten Familie – gerne auch mit größeren Kindern – einziehen, die ihr die Zeit gibt, sich an alles Neue zu gewöhnen. Das gesamte Hundeeinmaleins muss sie noch lernen. Aber sie ist jung und möchte lernen und ihr neues Leben genießen.

 

Fotogalerie von Lilli

 

Nähere Informationen über sie erhalten Sie im Tierheim.

 

Kontakt:
Tierheim Wetterau
Brunnenweg (außenliegend)
61231 Bad Nauheim Rödgen
Tel.: 06032/6335

E-Mail: tierheim-wetterau@t-online.de

 

 

Update 04.07.2015

 

Lilli ist in Deutschland angekommen.

Sobald wir neue Infos haben, stellen wir sie ein.

 

30.06.2015

 

 

Update 16.06.2015

 

Fotogalerie von Lilli

 

 

Update 18.4.2015

 

Zitat:

 

"Lilli ist ein wenig ängstlich, kommt aber und nimmt das Futter aus der Hand.

Sie hat keine Probleme mit anderen Hunden."

 

Hier gibt es neue Fotos von Lilli in der neuen Pension in Suceag

 

 

 

 

Update 21.3.2015

 

Hier gibt es neue Fotos von Lilli

 

 

 

Update 15.1.2014

 

Zitat:

 

Lilli ist gut in Form, ich war glücklich mit ihr zusammen zu sein.

 

Hier gibt es neue Fotos von Lilli

 

 

 

Update 16.10.2014

 

Zitat:

 

"Lilli ist eine nette, freundliche und ruhige Hündin, aber auch verspielt und fröhlich."

 

Hier gibt es neue Fotos von Lilli

 

 

 

Update 26.4.2014

 

Zitat:

 

"Lilli ist auch eher scheu, lässt sich aber gerne streicheln."

 

Hier gibt es neue Fotos von Lilli

 

Christa, Lilli, Lolli, Mats, Tiffy, Nancy, Dago, Sari, Tajo

und noch ein Mädel sind zusammen in einem Gehege untergebracht.

 

Fotos von der ganzen Hundeschar im Freigehege 2

 

und noch ein Videos:

 

 

 

Update 8.3.2014

 

Zitat:

 

"Lilli und Lolli sind beide immer noch schüchtern, aber seit meinen letzten Besuch, haben sie

einige Fortschritte gemacht. Es war einfacher sie einzufangen. Einmal auf dem Arm,

schienen sie die Aufmerksamkeit zu genießen und wollten auch nicht runter."

 

Hier gibt es neue Fotos von Lilli und Lolli.

 

 

Update 8.1.2014

 

Lilli und ihre Schwester Lolli sind schüchtern.
Sie kennen noch nicht viel von der Welt und haben Angst vor ihr. Wen wundert es?
Erst lebten sie auf der Baustelle – wahrscheinlich sehr laut (allgemeiner Baustellenkrach;
Arbeiter, die sich über diesen Lärm hinweg unterhielten; Menschen die kamen und gingen usw.)
Dann kamen sie in die Ecarisaj – auch nicht gerade ein ruhiger und friedlicher Ort
(Hundegebell, evtl. das Jammern und Weinen anderer Hunde, Geräusche von Hundestreitigkeiten, Menschenstimmen, Menschen, die in den Zwinger kommen und wieder gehen usw.)
Nun sind sie in der Pension – bestimmt auch nicht viel ruhiger als in der Ecarisaj
(Hundegebell, evtl. das Jammern und Weinen anderer Hunde, Menschenstimmen,
Menschen, die im Zwinger rein und rausgehen usw.)
In ihrem bisherigen Leben gab es also nie einen Menschen, der sich ruhig, geduldig und liebevoll
mit ihnen beschäftigt hat. Mit Ausnahme der lieben Tierschützer, die ab und zu kommen.
Aber auch sie haben nicht die Zeit und Ruhe sich einfach hinzusetzen und zu warten,
bis die Welpen von selber kommen. Aber genau das brauchen die Kleinen.
Es wird also dringend Zeit, in eine eigene Familie umzuziehen. Mit netten Menschen,
die ihnen die Welt zeigen und sich geduldig ihr Vertrauen erarbeiten.

 

 

Update 24.11.2013

 

Die Familie ist im Innenbereich der Pension untergebracht.
Die Welpen sind gesund und fröhlich. Mama Lisa ist sehr verschmust und freundlich.
Sie würde sich in jeder Familie wohl fühlen. Wo sind denn nun ihre Menschen?


Update 6.11.2013

 

Mama Lisa hat sich von dem Stress in der Ecarisaj gut erholt. Ihre Augen blicken aufgeschlossen und neugierig in die Zukunft. Sie ist eine sehr freundliche Maus, die es verdient hat, ein eigenes Zuhause zu bekommen. Welche nette Familie möchte sich um sie kümmern?
Die Babys Lilli und Lolli haben sich gut entwickelt. Sie sind Zuckersüß und „einfach zum Klauen“. Wer kann da schon widerstehen?


Update 28.10.2013


Die kleine Familie konnte in Sicherheit gebracht werden. Sie ist seit heute in einer Pension.

--------------

Diese Familie wurde von einer Baustelle weggeholt, wo sie sich versteckten, um zu überleben und ja nicht aufzufallen.

Die süße Hündin ist Mutter von zwei ebenso süßen Mädels. Sie ist freundlich und aktiv, aber sehr mager. Dabei braucht sie gerade jetzt etwas mehr auf den Rippen, damit sie ihre Babys gut versorgen kann. Die Kleinen sind ca. drei bis vier Wochen alt. Sie verstehen noch nicht, an welch schrecklichem Ort sie sich befinden. Wie bei allen Welpen ist ihnen nur wichtig, dass Mama auch da ist.


Kontakt: info@fellchen-in-not.de
 
25.10.2013

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx