Nico

Geschlecht: männlich
kastriert: ja
Rasse: Carpatin(mix)
Geboren: ca. Juli 2013
Größe: ca. 55 cm
Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt
Behinderungen/Krankheiten: keine
Besondere Merkmale: keine

Aufenthaltsort: Pension in 24881 Nübel

 

Paten: Teilpate Lars M. N.

 

Monatliche Pensionskosten: 255,00 €

 

 

 

Juli 2018

 

Nico wurde im Januar 2014 vermittelt und nun, Ende Juli 2018, an uns zurück gegeben, da seine Familie bedingt durch einen Vorfall das Vertrauen in ihn verloren hat.

 

Nico ist zu einem wunderschönen, stattlichen aber auch wahren Herdenschutzhund herangewachsen, der trotz allem Bemühen seine Aufgabe Haus, Hof und Familie zu beschützen sehr ernst nimmt.

 

Auf fremden Terrain/bei Spaziergängen neigt er nicht dazu. Wenn man sich ihm als fremde Person entsprechend nähert und ihm als sein Mensch zeigt, dass alles seine Ordnung hat, dann lässt er auch gerne seine Familie übernehmen aufzupassen, dass ihnen nichts geschieht.

 

Mit seinen Artgenossen versteht er sich gut, ob bekannt oder unbekannt.

 

Für Nico suchen wir jetzt eine erfahrene Familie mit größeren Kindern, die kennt und mag er ebenso. Einen ruhigen Haushalt, wo sich fremder Besuch nicht die Klinke in die Hand gibt. Keine Wohnungshaltung im dritten Stockwerk, Haus mit sicher eingezäuntem Garten ist ein Muss! Und selbstverständlich keine Zwingerhaltung.

 

Dieser Familie sollte bewusst sein, dass Nico seine Gene nicht leugnen kann, und sich gründlich darüber informieren, was ein Herdenschützer zum Glücklichsein braucht. Wie man mit dem Verhalten eines Herdenschützers umzugehen hat, so dass einem gemeinsamen glücklichen Zusammenleben auf Lebenszeit nichts im Wege steht!

 

Sobald sich Nico etwas bei Florian in der Pension eingelebt hat, melden wir uns wieder zurück mit aktuellen Nachrichten.

 

 

Update 11.12.2013

"Der hübsche Welpenjunge Nico ist als Hundekind schon in der Ecarisaj Cluj gelandet.

Ein Segen, konnte er bis zu seiner möglichen Ausreise auf eine Pflegestelle dann doch in eine Pension umziehen.

Nico ist, wie alle Welpen, verspielt und freundlich, lässt sich aber nicht für jeden Blödsinn erwärmen.
Man hat schon bei diesem jungen Hund das Gefühl, dass er sich genau überlegt, warum er dieses oder jenes tun
oder lassen soll. Will er etwas nicht, kann er schon mal ganz schön stur sein und es braucht ein bisschen
Fingerspitzengefühl, um ihn zu überzeugen, doch mitzumachen.


Niemand weiß es genau, aber sein Aussehen lässt darauf schließen, dass es sich bei Nico um einen
Herdenschutzhund(mix) handelt. Von ihnen hat er auch das durchdachte, nicht blindlinks ins
Abenteuer stürmende Wesen, was diese Welpen zu sehr angenehmen Hundekindern macht,
die nicht ständig nur quirlig durch die Gegend wuseln.

 

Herdenschutzhunde wurden dementsprechend seit Jahrhunderten dafür gezüchtet, völlig selbstständig die Herden der Hirten zu bewachen und notfalls auch tatkräftig zu beschützen. Der Schutztrieb ist daher entsprechend ausgeprägt, was diese Hunde einerseits zu sehr loyalen Partnern der eigenen Menschen und allem, was zum eigenen Zuhause dazu gehört macht, andererseits voraussetzt, dass man sie gut sozialisiert und die Kontaktaufnahme mit Artgenossen und fremden Menschen fördert, damit man einen aufgeschlossenen Hundefreund erzieht und keinen, der Haus und Hof letztendlich auch gegen willkommene Gäste verteidigt. 

Nico sucht daher ein Zuhause, in dem er mit Verständnis und, wie schon erwähnt, Konsequenz, aber ohne Härte, zu einem gut sozialisierten Hund erzogen wird. Da Herdenschutzhunde für das Leben in der Herde gezüchtet sind, gehören sie nicht ausschließlich in eine Wohnung und sollten immer ein Grundstück haben, auf dem sie sich aufhalten und das sie auch bewachen dürfen. Zusammenarbeit statt Herumkommandieren ist die Devise, mit der man bei Herdenschützern etwas erreicht. Zum Kadavergehorsam lassen sie sich nicht erziehen.
"


Update 3.11.2013


Nico ist in Deutschland angekommen.

Update 17.9.2013


Nico hat die Ecarisaj verlassen und ist in einer Pension.

----------------------------------------


Einer von vielen, vielen Welpen in der Ecarisaj..........
Die Welpen werden meistens ohne die Elterntiere in der Ecarisaj abgegeben. Deshalb können wir nur ahnen, welche Rassen in ihnen stecken. Ihre Größe zu bestimmen, ist ein Ratespiel, bei dem wir die Antwort nicht kennen.

 

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

 

06.09.2013

 

 

Eingänge:

 

Eingänge für August 2018:

 

Lars M. N. 100,00 €

 

Eingänge für September:

 

Lars M. N. 100,00 €

Diana G. aus Aktion "selbstgemachte Leckereien für FiN" 05,00 €

 

Eingänge für Oktober:

 

Lars M. N. 100,00 €

 

Eingänge für November:

 

Lars M. N. 100,00 €

 

 

 

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx