Sasha

Geschlecht: weiblich
kastriert:
Rasse: Mischling
Geboren: ca. 2009/2010
Größe: ca. mittelgroß
Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt
Behinderungen/Krankheiten: Mammatumore (in Behandlung)
Besondere Merkmale: keine
Aufenthaltsort: Pension in Rumänien, vorher Ecarisaj Box 82


Paten:

 

 

 

 

Update 21.06.2019

 

Lia schreibt:

 

"Sasha wurde diese Woche zum zweiten Mal operiert, ihre verbleibende Milchleiste wurde entfernt

und sie erholt sich sehr gut. Sie ist weiterhin auf der Suche nach einem Zuhause."

 


 

Update 15.04.2019

 

Lia schreibt:

 

"Sasha wurde am Samstag von Ana Maria Max aus der Klinik geholt. Sie ist in einer Pension und sucht immer noch ein Zuhause. Wir haben uns darauf geeinigt, alle medizinischen Kosten für Sasha zu übernehmen und Ana übernimmt die Kosten für die Unterkunft und die Verpflegung. Glücklicherweise musste sie vorerst nicht in die Ecarisaj zurückkehren.

Sasha hat eine schwere Harnwegsinfektion, die behandelt wird, und sie wird bald eine zweite Operation benötigen, um die andere Gesäugeleiste zu entfernen."

 

 

 

31.03.2019

 

Carmen schreibt:

 

"Sasha wurde in die Klinik gebracht, um ihren Gesundheitszustand zu untersuchen und herauszufinden,

wo das Blut im Zwinger her kommt. Es ist wohl so, dass sie aufgrund ihres relativ hohen Alters in der Ecarisaj

nicht kastriert wurde und das Blut wahrscheinlich von der Läufigkeit kommt. Bei der Gelegenheit zur Untersuchung durch den Tierarzt wurde festgestellt, dass sie einen Nabelbruch und Mammatumore in beiden Leisten hat.

Die eine Michleiste wurde entfernt und der Tierarzt hat geraten, die andere Milchleiste nach der Ausheilung

ebenfalls zu entfernen. Sasha geht es gut, sie ist neugierig und läuft gerne. Sie ist sanft, friedfertig und freundlich.

Sie scheint auch gut mit anderen Hunden auszukommen. Es war eine schöne Überraschung sie so

verständig und zugängig zu sehen.

 

Wir haben für sie keinen Platz und hoffen, dass sich da irgendwas tut!"

 

 

 

 

24.03.2019 - 29.03.2019 - Besuch unserer Schützlinge in Rumänien

 

Während unserer Reise waren wir in der Ecarisaj und haben auch Sasha besucht.

 

Wir drücken die Daumen, dass sich für diese zarte Seele schnell ein schönes Zuhause findet!

 

 

26.03.2019

 

Lia schreibt:

 

"Sasha ist zu einem Notfall geworden, wir fanden Blutflecken in ihrer Box. Die Tierärzte in der Ecarisaj diagnostizierten Sticker-Sarkom. Dies ist eine behandelbare Erkrankung und Sasha braucht diese Behandlung dringend, die aber nicht in der Ecarisaj verabreicht werden kann."

 

21.03.2019

 

Carmen schreibt:

 

"Die arme Sasha hat wahrscheinlich gesundheitliche Probleme. Ihr Allgemeinzustand wirkt gut- sie hat guten Appetit und benimmt sich normal für ihr Alter. Ich habe heute auf dem Boden in ihrem Zwinger Bluttropfen gefunden und habe versucht, die Ursache zu finden. Eine offene Wunde oder ähnliches war nicht zu sehen, es könnte Blut im Urin sein. Ich habe die Tierärzte gebeten, sie zu untersuchen. Hoffentlich wird sie nicht zum Notfall, ich werde versuchen, mich um sie zu kümmern."

 

 

------------------------------------------------------------

 

Zitat aus Rumänien:

 

"Sasha ist friedlich und freundlich, aber gleichzeitig ein bisschen einsam und besonnen. Ich fand sie etwas nervös und den  Umgang mit Menschen nicht gewöhnt. Also berührte ich sie etwas uns ließ sie an mir schnuppern. Sie hat den Winter soweit überstanden, aber ein weiterer Winter wird sicher aufgrund ihres Alters schwer für sie."

 

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

 

22.022019

 

 

Eingänge:

 

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx