Sophie

Geschlecht: weiblich
kastriert: noch nicht
Rasse: Mischling
Geboren: etwa Juli 2021
Größe: wächst noch
Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: ja
Behinderungen/Krankheiten: siehe Beschreibung
Besondere Merkmale: keine
 

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 52525 Heinsberg

 

 

 

Tierarztkosten in Rumänien:

 

127,26 €

 

Tierarztkosten in Deutschland:

 

Vom 26.01.2022:    227,73 €

Vom 03.02.2022:    980,01 €

Vom 03.03.2022:    110,47 €

Vom 10.03.2022: 1.903,53 €

Vom 06.04.2022:    133,64 €

Vom 07.06.2022:    122,74 €

Vom 13.07.2022:    380,00 €

Vom 10.08.2022:    133,66 €

______________________

 

= 4.119,04 €

 

 

Eingänge für Tierarztkosten:

 

Cornelia Renate T. 31,00 €

Annette E. aus Aktion "Sterne der Hoffnung" im Forum "Verlassene Pfoten" 110,00 €

Brigitte L. 1.000,00 €

Birgit T. 200,00 €

Annamaria R. 350,00 €

Heike P. 25,00 €

Gabriele S. 25,00 €

Karola E.-S. + Dr. Rüdiger S. 200,00 €

Birgit T. 110,00 €

Anonym 900,00 €

Birgit T. 550,00 €

Odilia H. 130,00 €

Michael Alexander T. 500,00 €

______________________

 

= 4.131,00 €

 

 

 

Fotogalerie von Sophie

 

 

19.02.2022

 

 

13.02.2022:

 

Hier noch ein kurzes Video von Sophie´s Gangbild.

 

 

Sie ist im Bereich des Beckens deutlich eingeschränkt, kann nur kleine trippelnde Schrittchen machen, und die völlig schief zusammengewachsene Fraktur der rechten Vorderhand bereitet ihr ebenso Probleme. Sie schafft momentan gute zwei bis drei Meter am Stück, dann bleibt sie stehen und macht Pause, bis es wieder weiter geht. In den letzten 1,5 Wochen hat sie aber schon kleine Fortschritte gemacht.

 

Sobald Sophie ausreichend Muskulatur aufgebaut hat, kann sie operiert werden, doch eine Behinderung wird bleiben, da machen wir uns nichts vor. Hoffen aber natürlich, dass die Süße trotz der Einschränkungen später ihre eigene Familie findet...

 

11.02.2022 - Sophie´s Pflegemama Odilia schreibt:

 

"In den ersten Tagen war die Box Sophie´s sicherer Zufluchtsort, "my home is my castle"!

 

Das hat sich aber schnell geändert, denn die kleine Maus ist sehr neugierig und hat im Rahmen ihrer Möglichkeiten nach und nach die neue Umgebung in Augenschein genommen.

 

Sophie ist sehr menschenbezogen, und sie liebt es, wenn man sich mit ihr beschäftigt und sie bespaßt.

Trotz ihrer Bewegungseinschränkung ist sie fröhlich, vorwitzig und möchte überall dabei sein.

 

Seit dem CT findet ein langsamer und vorsichtiger Muskelaufbau statt, da sich durch die Käfigruhe die Muskulatur abgebaut hat. Anfangs konnte sie sich nur schwerfällig bewegen, aber mittlerweile "läuft" sie besser.

 

Wir haben mit 3 x 2 Minuten angefangen, danach war sie platt, und jetzt kreist sie mit Pausen auch mal

3 - 4 Minuten durch den Garten.

 

Die erste Physio hat sie gestern bekommen, und ab der kommenden Woche stehen 2 Termine wöchentlich an.

Sophie war gestern zum ersten Mal im Wasser und das hat sie wirklich gut gemacht.

 

 

Die Physiotherapie ist wichtig um die Beweglichkeit der Hüftgelenke beizubehalten, aber auch zum Muskelaufbau.

 

Ein Frakturspalt (linkes Hüftgelenk) ist noch nicht verheilt und aus diesem Grund muss Sophie sich in den nächsten Wochen ruhig verhalten. Sie darf nicht mit anderen Hunden spielen, keine Stufen gehen und auch nicht springen.

 

Die nächste Kontrolle findet in ca. 4 Wochen statt."

 

Arztbericht vom 02.02.2022:

 

 

Um diese im Bericht aufgezählten "Schäden" in Grenzen zu halten, hätte Sophie schon in Rumänien operiert werden müssen, doch hielt es, trotz Anraten, keiner der dort praktizierenden Chirurgen für nötig.

 

Die hiesigen Tierärzte, mit denen wir in der Zeit, als Sophie noch in Rumänien war, über ihren Fall gesprochen haben, waren einstimmig dieser Meinung!

 

Nun muss halt, salopp gesagt, das Beste draus gemacht werden, zumindest Sophie ist super tapfer und nicht unter zu kriegen :-).

 

Weiteres zu der kleinen Motte in Kürze...

 

22.01.2022

 

Sophie ist wohlbehalten auf ihrer Pflegestelle in Deutschland angekommen, weich eingebettet in einem kuscheligen Nest hat sie die Fahrt gut überstanden.

 

Nun stehen hier wichtige Untersuchungen an, um zu schauen, wie ihr noch geholfen werden kann, denn in Rumänien wurde leider nicht so ge- und behandelt, wie es eigentlich hätte sein sollen...

 

09.12.2021

 

Sophie hat die Klinik verlassen und ist nun bei Mara und Paul in der Pension.

 

09.12.2021

 

Lia schreibt:

 

Der Chirurg hat Blondie/Sophie gesehen und die Empfehlung lautet:

 

                                    - konservative Therapie + Schmerztherapie, vorerst keine Operation

                                    - Beingips für 2 Wochen

                                    - Käfigruhe für 1 Monat

                                    - Röntgenkontrolle in 3 Wochen

 

08.12.2021

 

Raluca schreibt:

 

"Gestern reagierte die Ecarisaj auf die Bitte, einen Welpen abzuholen, der mit Knochenbrüchen auf der Straße ausgesetzt wurde. Um es gleich von Anfang an festzuhalten, weder wir noch das Personal von der Ecarisaj glauben dieser Version, der Welpe war sehr sauber, gut gefüttert und scheint professionell gepflegt worden zu sein. Außerdem ist es unwahrscheinlich, dass sie von einem Auto angefahren wurde, sie wiegt nur 2,4 kg und ist sehr zerbrechlich. Ich denke, sie wäre gestorben, wenn ein Auto sie überfahren hätte. Es ist wahrscheinlicher, dass sie entweder geschlagen wurde oder irgendwo runtergefallen ist, vielleicht ist auch etwas auf sie gefallen. Aber es gibt keine sichtbaren äußeren Wunden, daher ist es schwer zu sagen, was mit ihr passiert ist.

 

Wir haben sie ziemlich schnell übernommen, sie hat nicht viel Zeit in der Ecarisaj verbracht, sie hat etwas zu essen und eine IV bekommen und war eine kurze Zeit in Quarantäne, so dass wir hoffen, dass sie in der kurzen Zeit dort sich nicht mit Parvovirose angesteckt hat. Wir brachten sie zum Tierarzt (CVS-Klinik), wo auf Parvo und Giardien getestet wurde (beides negativ), sie wurde untersucht, bekam Medikamente gegen die Schmerzen und wir eine Überweisung zum Röntgen. Ich habe sie abends mitgenommen, um die Röntgenbilder machen zu lassen, Sie finden sie beigefügt.

 

Das Urteil lautet: rechtes Vorberbein gebrochen und ein beidseitig gebrochenes Darmbein mit Verschiebung.

 

Sie verbrachte die Nacht bei uns zu Hause und Carmen brachte sie heute zurück zur CVS, damit sie vom orthopädischen Chirurgen untersucht werden kann, um dann zu entscheiden, ob eine Operation erforderlich ist oder er sie mit einem Gips immobilisieren möchte.

 

Ich habe sie gestern Blondie genannt, sie brauchte einen Namen für den Tierarzt, aber ich habe gehört, dass sie auch Sophie heißt. Sie ist ein sehr, sehr süßes Mädchen. Trotz all der Schmerzen, die sie hat, hat sie nie versucht zu beißen, und es ist offensichtlich, dass sie es gewohnt ist, mit Menschen zusammen zu sein. Ich habe sie von unseren anderen Haustieren getrennt gehalten, bin mir also nicht sicher, ob sie an andere Hunde/Katzen gewöhnt ist, aber wir haben Zeit, das herauszufinden. Dazu sie noch sehr jung, also sollte es kein Problem sein. Wir werden ein Update senden, sobald wir vom Tierarzt hören."

 

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

Lia schreibt:

 

"Neuer Notfall in der Ecarisaj, eine 4 Monate alte Welpine, Malteser oder so etwas ähnliches.

Sie wird heute Abend geröntgt und morgen in die Klinik gebracht."

 

 

 

 

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

 

07.12.2021

 

 

Eingänge für rumänische Pensionskosten:

 

Eingänge für Dezember 2021 (23 Tage = 75,00 €):

 

Cornelia Renate T. 75,00 €

 

Lieben Dank, der Monat Dezember ist gedeckt!

 

Eingänge für Januar (21 Tage = 69,00 €):

 

Cornelia Renate T. 25,00 €

Cornelia Renate T. 44,00 €

 

Lieben Dank, der Monat Januar ist gedeckt!

 

 

 

 

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx