Tommy

Geschlecht: männlich
kastriert: ja
Rasse: Mischling
Geboren: ca. 2010/2011
Größe: ca. 55 cm, Gewicht ca. 23 kg
Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: eher nicht
Behinderungen/Krankheiten: keine
Besondere Merkmale: verkürzte Rute
Aufenthaltsort: Pflegestelle in 24881 Nübel

Paten: Claudia M.

 

 

 

 

Fotogalerie von Tommy

 

 

Hallo ihr Menschen, ich bin´s, der Tommy!

 

Der Pflegepapa hier sagt, ich bin irgendwie ein „uriger“ Typ von Hund. Man merkt wohl, dass ich lange draußen und unter nicht so schönen Umständen gelebt habe... Aber das ist nun ja vorbei! Zum Glück!

 

Hier ist das nun klasse, ich liebe den warmen Ofen und freue mich immer so sehr über jede Aufmerksamkeit und die Streicheinheiten! Das aus mir nochmal ein Schmuser wird, wäre hätte das wohl gedacht?!

 

Nur Kinder in meiner Familie sollten schon recht standfest sein, da ich auch sehr "körperbetont" kann.

 

Trotz aller Gemütlichkeit bin ich doch immer dabei, wenn es los geht. Faul im Körbchen liegen, wenn meine Menschen unterwegs sind? Das ist nichts für mich - ich möchte immer dabei sein! Ob ich ganz alleine bleiben kann, das weiß ich auch noch gar nicht. Hier klappt es zusammen mir den anderen Hunden gut, aber so ganz alleine... das muss ich wohl noch lernen.

 

„Stur“ bin ich manchmal, jedenfalls sagt man das... wahrscheinlich deswegen auch das „uriger Typ“. Ich glaube ja, dass ich einfach nur weiß, was ich will! Da müssen wohl Menschen her, die damit umgehen können und Spaß an einem kleinen Dickkopf wie mir haben...

 

Bis Du das vielleicht? Dann komm vorbei und wir lernen uns kennen!

 

Update 19.08.2017

 

Tommy ist heute auf seiner Pflegestelle in Deutschland angekommen.

 

"Tommy ist direkter und taffer als Axel. Freut sich über alles und jeden. Definitiv Jagdhund mit drin. Aber auch total lieb und verschmust. Auch recht körperlich, mit anspringen und dergleichen. Aber das wird!"

 

 

13.08.2017

 

 

Update 06.08.2017

 

Lia schreibt:

 

"Tommys  Alter wurde von den TÄ der Ecarisaj auf ca. 7 Jahre geschätzt, in seinem Ausweis ist als Geburtsjahr 2010 eingetragen. Ich denke das könnte stimmen, jünger als 6 Jahre ist er bestimmt nicht. Er ist ein sehr aktiver Junge, der aber auch mal zur Ruhe kommt.

Ich bin sicher dass er in den kleinen Zwinger in der Ecarisaj viel gelitten hat; er liebt es zu laufen und alles zu erkunden, je mehr Platz desto besser für Tommy. Er hat auch ziemlich viel Power und er sollte auch ausgelastet werden. Wie gesagt, er ist aber nicht mehr so jung, also als extremem Sporthund sehe ich ihn eher nicht.

Er verträgt sich hier grundsätzlich gut mit den anderen Hunden, aber für die meisten in meinem Rudel ist er zu aufgeregt und ihm wird ab und zu gezeigt, dass er Abstand halten soll.

Tommy ist jetzt mehr als 1 Woche da, aber er macht den Eindruck dass er immer noch nachholen muss, was er alles in den letzten Jahren verpasst hat - laufen, im Grass schnuppern und fressen. Er frisst wie verrückt, ich trenne ihn von den anderen beim Futtern sonst würde er Probleme machen, denn er braucht nur Sekunden um einen grossen Napf zu leeren und dann sucht er weiter nach Futter :-)"

 

 

 

29.07.2017

 

Tommy hat vorgestern die Ecarisaj verlassen und ist bei Lia eingezogen.

 

 

 

Update 04.04.2017

 

Zitat aus Rumäninen:

 

"Tommy ist immer noch der aktive und fröhliche Hund, so wie wir ihn kennen. Aber der letzte Winter hat Spuren bei dem armem Tommy hinterlassen. Er ist sehr dünn und irgendwie nicht mehr so präsent, nicht mehr so begeistert über menschliche Gesellschaft und so aktiv wie er mal war. Wir hoffen sehr, dass der Frühling ihm Glück bringt.

Er scheint nur geringe Adoptionschancen zu haben und zeigt Anzeichen, dass er des Lebens in der Ecarisaj überdrüssig ist."

 

 

21.08.2016

 

Zitat aus Rumäninen:

 

 "Tommy ist ein toller Hund, ein Ausbruch von Energie, Neugier und Freude, er genießt Gesellschaft und Action, auch liebt er Futter – er ist immer noch untergewichtig. Er ist ein Hund, der Raum und Aufmerksamkeit braucht, gefördert zu werden und aktiv zu sein, es ist sehr schwer für ihn, für eine so lange Zeit in dem kleinen, einsamen Zwinger zu leben. In einer liebevollen Familie hat er die Chance mehr ausfüllt und ausgeglichen zu werden."

 

 

-----------------------------

 

Zitat aus Rumäninen:

 

"Tommy war in den ersten Tagen in der Ecarisaj ein bisschen ungesellig, aber mittlerweile „platzt“

er vor Freude, Energie, Zuneigung. Er ist freundlich und freut sich sehr über Gesellschaft.

Obwohl er leider sehr dünn ist, tut das seiner Energie keinen Abbruch."

 

 

 

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

 

26.05.2015

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx