Yogi

Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
Geboren: ca. Ende Juli- Anfang August 2017
Größe: ca.
Charakter/Eigenschaften:
Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt
Behinderungen/Krankheiten:
Besondere Merkmale:
Aufenthaltsort: Pflegestelle in Rumänien

 

Paten:

 

 

 

 

Yogi hat ein Zuhause gefunden und reist demnächst nach Deutschland!

 

 

 

Fotogalerie von Bea und Yogi

 

 

18.10.2017

 

Lia schreibt:

 

"Bea und Yogi entwickeln sich sehr sehr schön. Die Angst haben sie totaaaal vergessen.

Wie man auch auf den Videos sehen kann, ist Yogi jetzt sogar sehr mutig geworden. Beide Mäuse sind zutraulich, süß, lieb und verschmust. Sie verstehen sich super mit allen anderen Hunden.

Bea ist ganz zart und zierlich, sie würde ohne Ende kuscheln und schmusen. Ich sitze am Computer und sie liegt gerne auf meinem Schoss, sie würde stundenlang einfach so bleiben. Draussen sucht sie immer die Sonne und sie genießt die Streicheleinheiten, egal woher sie kommen.

Yogi hat wie gesagt seine Angst total überwunden. Er ist goldig, eine Schmusebacke. Er hat sich anscheinend in den letzten Tagen in meiner Hündin Ini (12 J.) verknallt :) - siehe Video - und er wurde alles machen um bei ihr liegen zu dürfen. Manchmal hat sie keine Lust auf ihn, aber er gibt nicht auf. Mit viel Takt schafft er immer in ihrer Nähe zu sein. Ansonsten, spielt er den ganzen Tag mit Bea, Lara, Kristof und Dick und freut sich über jede Streicheleinheit.

 

Die 2 Mäuse scheinen kleinerbleibend zu sein, besonders Bea, aber das ist erstmal nur eine Einschätzung, kann sich noch ändern."

 

 

16.10.2017

 

 

 

01.10.2017

 

 

 

-----------------------------

 

Lia schreibt:

 

"Diese 2 Mäuse haben wir mitten in der Nacht schreien gehört. Sie wurden ausgesetzt und hatten sich unter einem Auto bei dem Motor verkrochen. 2 Stunden haben wir gebraucht, um sie raus zu bekommen. 

Sie waren beide traumatisiert und ständig nur am Weinen. Nach der Entwurmung hatten sie mehr Parasiten als Kot abgesetzt, aber seit gestern ist alles besser geworden. Sie fressen jetzt gut und sie vergessen langsam alles schlimme, was ihnen passiert ist. Die Welt wird langsam wieder in Ordnung.

 

Bea, die weiße Maus, ist die mutigere, sehr sehr lieb und süß, sie wedelt ständig mit dem Schwanz und

kommt von alleine um sich Streicheleinheiten ab zu holen. 

 

Yogi, das schwarze Bärchen ist ein süßer sensibler Junge. Er ist noch nicht so mutig wie seine Schwester,

aber das wird noch. Mit Fremden sind die beiden noch scheu, was auch verständlich ist.

 

Wir berichten bald wieder."

 

 

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

 

28.09.2017

 

 

 

Eingänge:

 

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx