Luise

Geschlecht: weiblich
kastriert: ja
Rasse: Mischling
Geboren: ca.2009
Größe: groß
Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: nein
Behinderungen/Krankheiten: siehe Beschreibung
Besondere Merkmale: keine


Aufenthaltsort: Pflegestelle in Cluj/Rumänien, vorher Ecarisaj "Quarantäne"


 

 

 

Bei Interesse an Luise wenden Sie sich bitte an die Organisation:

 

 Pfotenglück

 

 

Fotogalerie von Luise

 

 

17.10.2019

 

Raluca schreibt:

 

"Die Geschichte von unserer Luise ist eine Achterbahnfahrt .

Wir haben gestern den CT-Scan gemacht und die besten Nachrichten bekommen - Luise ist doch tumorfrei, nichts in Sicht! Was die Ärzte auf dem Röntgenbild gesehen haben, ist eine Herzerkrankung, die Herzinsuffizienz genannt wird - undichte Herzklappen - die Erkrankung ist vorerst geringfügig und erfordert keine Behandlung, aber sie wird eine jährliche Herzuntersuchung benötigen.

Ich habe den medizinischen Brief für Luises orthopädische Probleme angehängt, aber dies ist die Zusammenfassung:

  • Bilaterale Hüftgelenksarthrose mit Gelenkumbau höchstwahrscheinlich Folge einer Hüftdysplasie
  • Spondylose im Lendenwirbel- und Kreuzbeinregion
  • Degenerative lumbosakrale Stenose (Cauda-equina-Syndrom)

Die Behandlungsmöglichkeiten sind:

  • totaler Hüftersatz (Goldstandard)
  • Oberschenkelkopf- und Halsostektomie
  • konservatives Management für Hüftdysplasie

Der Hüftersatz kommt aus meiner Sicht nicht in Frage, da er 4000 Euro kostet. Die Oberschenkelkopf-Halsostektomie scheint zu riskant zu sein, sie gelingt nur in 60% der Fälle, daher ist meine persönliche Wahl die konservative Behandlung. Dies impliziert eine Ergänzung mit Chondroitinsulfat, Glucosamin und Hyaluronsäure sowie entzündungshemmende Medikamente, wenn die Dinge wirklich schlimm sind und die Schmerzen groß erscheinen. Luise hat bis jetzt YuMove-Hund bekommen und wird jetzt eine Kur mit CONDROVET FORCE HA machen. Es ist eine 40-tägige Behandlung, die 2-3 Mal im Jahr wiederholt werden muss

- dies wurde von unserem Orthopäden empfohlen.

Wir müssen 2 Wochen warten, um die verbleibende Milchleiste wegen der Anästhesie zu operieren (sie wurde gestern für die CT anästhesiert und eine Pause ist erforderlich), aber ich werde versuchen, eine Operation für den 28. Oktober zu planen. Danach, wenn alles gut geht, werden keine Behandlungen mehr für sie benötigt.

Der gestrige "Spaß" kostete 1000 Lei, den wir aus Spendengeldern finanzierten, und ich bin sehr, sehr dankbar für Ihre Hilfe, da ihre anderen Behandlungen und das Futter nicht die billigsten sind.

Luise ist immer noch auf der Suche nach einem Zuhause - mir ist sehr bewusst, dass die Chancen gering sind, aber man weiß es nie. Bei uns kann sie wegen ihres Katzenproblems nicht frei im Haus bleiben, nur in einer Transportkiste oder im Badezimmer, und dies ist alles andere als das ideale Leben für sie. Sie liebt Menschen, sie ist nicht der Typ, der darum bittet, gestreichelt zu werden, aber sie liebt es, in unserer Nähe zu bleiben und sich auszuruhen, wann immer sie die Chance dazu hat. Sie ist sehr tolerant und nett zu allen anderen Hunden, extrem gelehrig und leicht zu handhaben und auch mit Kindern in Ordnung.


Ich werde ein weiteres Update senden, nachdem wir die restlichen Brusttumoren entfernt haben,

hoffentlich geht alles gut."

 

 

07.10.2019

 

Raluca schreibt:

 

"Nur ein kurzes Update zu Luise, leider kein gutes. Nachdem ich bei Dr. Ober war, bat ich ihn, auch einen medizinischen Brief zu schreiben, damit ich ihn euch auch zusenden kann. Als er noch einmal auf die Röntgenbilder schaute, um den Brief zu schreiben, sagte er mir, dass er einen Tumor entdeckt habe, der auf Luises Luftröhre drückte. Es ist dasselbe Röntgenbild, das er und 3 andere Tierärzte vor 2 Monaten gesehen haben, aber niemand hatte etwas bemerkt :-(. Ich habe unseren Tierarzt gebeten, es sich anzusehen, und er hat leider bestätigt, dass es dort einen Tumor gibt. Er war jedoch nicht sehr pessimistisch, da Luise keine Symptome hat, die darauf deuten, dass etwas nicht in Ordnung ist. Es gibt keinen Husten, sie ist glücklich und sie hat einen sehr guten Appetit.

 

Der Plan ist, nächste Woche einen CT-Scan von Luises Brustkorb durchzuführen und zu prüfen, ob wir etwas gegen diesen Tumor tun können und ob es sinnvoll ist, andere Eingriffe an ihr vorzunehmen. Ihre zweite Milchleiste  muss noch operiert werden und sie hat Dysplasie an beiden Hinterbeinen. Außerdem ist ein Knochen an ihrer Wirbelsäule überentwickelt, drückt auf ihre Nerven und verursacht auch Probleme beim Gehen.

Ich werde ein Update senden, wenn ich mehr weiß und wenn dieser Tumor nicht operiert werden kann, dann möchte ich sie nicht mit weiteren medizinischen Eingriffen quälen. Ich werde versuchen, ihr ein schönes und schmerzfreies Leben zu bieten für die Zeit, die ihr noch bleibt. Ich bedaure nur, dass sie nicht bei uns im Haus leben kann, weil sie Katzen wirklich nicht mag, aber ich werde versuchen, einen Weg zu finden, damit sie zumindest für den Winter drinnen schlafen kann, möglicherweise in einer Transportkiste."

 

Luise ist die "Mama" für alle Welpen:

 

 

27.08.2019

 

Raluca schreibt:

 

"Ein medizinisches Update zu Luise, wir haben die Röntgen- und Blutuntersuchungen gemacht und sind

auch zu Dr. Ober gegangen für ihre orthopädischen Probleme.

Die gute Nachricht ist, dass es keine Tumore in ihrer Lunge gibt, so dass wir die andere Milchleiste operieren können und sie tumorfrei sein wird.

Die schlechte Nachricht ist, dass sie ernsthafte Probleme mit ihren Gelenken hat, sie hat auch Dysplasie und neurologische Probleme an ihren Hinterbeinen, die durch das Wachstum ihrer Wirbelsäule verursacht werden (die Reflexe an ihren Hinterbeinen sind betroffen). Leider bekam ich weder einen medizinischen Brief vom Arzt, noch bekam ich Optionen für ihre Behandlung, weil meine und seine Ferien nacheinander waren, aber wir beschlossen, uns nächste Woche irgendwann zu treffen, wenn er wieder in Cluj ist. Dann besprechen wir, was wir als nächstes tun können, um ihr zu helfen, und welche Behandlung die beste ist, um es ihr so angenehm wie möglich zu machen.

Die Ärzte, die die Röntgenaufnahme gemacht haben, sagten mir, dass ihr Herz vergrößert zu sein scheint. Deshalb müssen wir auch einen Arzt aufsuchen und herausfinden, ob eine Behandlung notwendig ist. Ihre Blase ist auch nicht zu 100% in Ordnung, wir haben den Ultraschall wiederholt und der Arzt hat einige Ablagerungen darin gesehen, aber wir sind uns nicht sicher, was sie sind. Wir müssen eine Urinprobe von ihr holen und weitere Tests durchführen.

Der Plan ist, ihren verbliebenen Tumor nächste Woche zu operieren, den Urin untersuchen zu lassen

und Dr. Ober zu treffen und mit ihm die Gelenksprobleme zu besprechen.


Trotz ihrer vielen gesundheitlichen Probleme, ist Luise ein sehr glücklicher Hund, sie liebt es gestreichelt zu werden und zu spielen, hat einen großen Appetit und sie genießt das Leben. Sie ist wie eine Mama für unseren neuen Welpen (den ich als nächstes vorstellen werde) und genießt seine Gesellschaft sehr. Ich habe sie noch mehr mit unseren Katzen getestet und leider ist sie völlig unverträglich mit ihnen. Sie bellt weiter, auch wenn sie sie nur sieht und keinen Zugang zu ihnen hat.

Ich werde ein weiteres Update senden, nachdem ich genauere Informationen über ihre verbleibenden Gesundheitsprobleme habe.

 

Luise läuft Treppen"

 

 

22.07.2019

 

Raluca schreibt:

 

"Luise ist jetzt seit fast 3 Wochen bei uns und sie ist wirklich großartig. Ich habe nicht früher ein Update geschickt, weil es einige Probleme mit ihrer Gesundheit gab und ich wollte vorher mehr darüber wissen.

Also zuerst über Luise, die großartige Hündin, die sie ist. Ich bin nicht an große Hunde gewöhnt, die größten Hunde, mit denen ich umgegangen bin, waren maximal 30 kg. Ehrlich gesagt hatte ich am Anfang Angst, mit ihr umzugehen, und meine anderen 2 Hunde sind nicht an Hunde dieser Größe gewöhnt. Wir hätten jedoch keinen schöneren Hund als sie für unseren ersten Versuch in der großen Kategorie bekommen können. Sie ist eine sehr sehr ausgeglichene Hündin - auch wenn meine anderen 2 sie wie verrückt bellten, ignorierte sie sie nur für die ersten Tage, bis sie vorbeikamen. Das Einzige, was sie nicht mag ist, wenn andere Hunde an ihren Ball (den sie liebt, wie jeder echte deutsche Schäferhund) oder an ihr Futter gehen, dann fängt sie an zu bellen. Sie spielt sehr gut mit unserer Hündin und sie würde auch gerne mit unserem Rüden spielen, sie versucht immer wieder, ihn zum Spielen aufzufordern, aber er hat immer noch Angst vor ihr, also rennt er weg, das Ganze ist ziemlich lustig.

 


Sie ist in Ordnung mit Kindern, sie ignoriert sie meistens, sie stören sie nicht. Bei Menschen bettelt sich nicht aktiv um Aufmerksamkeit, sondern folgt ihnen überallhin, und sucht sich einen Platz, an dem sie ruhig in ihrer Nähe liegen kann. Sie freut sich auch sehr darüber, wenn wir weg waren und nach Hause zurückkehren, um mit uns mit dem Ball zu spielen, aber sie ist nicht fit genug, um das zu tun (nur für eine sehr kurze Zeit). Sie bewacht den Hof, aber meistens bellt sie nur zur Schau, jeder kann ohne Probleme reinkommen. Sie versteht grundlegende Befehle (Sitz, Pfote usw.), liebt es, gestreichelt zu werden, und sie ist auch im Haus sauber und liebt es, drinnen zu bleiben, klar, dass sie daran gewöhnt ist. Beim Tierarzt ist sie sehr nett, man kann alles mit ihr machen, sie protestiert nicht viel - was gut ist, denn wir werden oft zum Tierarzt gehen. Sie verbrachte auch 3 Stunden beim Hundefriseur, ihr Fell war in einem schrecklichen Zustand, voller Kot und Schmutz, und sie benahm sich wie ein Engel, der Hundefriseur sagte, sie sei ein Traum.

Leider mag sie keine Katzen, hat eine von unseren gejagt, eine andere beim Tierarzt angebellt, zum Glück ist sie langsam genug, um keinen Schaden anrichten zu können.

Nun zu ihrer Gesundheit - sie ist alt, wahrscheinlich nicht richtig gepflegt und zeigt es leider. Am ersten Tag, als sie zu uns kam, bemerkte ich einen Eiterausfluss aus ihrer Scheide, der in der Menge ziemlich bedeutsam zu sein schien. Ich fragte den Tierärztin, die sie operiert hat und sie meinte, ich solle mir keine Sorgen machen, könnte von dem kastrieren sein ... Ich machte mir jedoch Sorgen, also ging ich zu einem anderen Tierarzt, der sagte dasselbe und gab mir für eine Woche lang Antibiotika mit. Nach dieser Woche gab es immer noch Eiterausfluss, also gingen wir zum dritten Tierarzt. Er führte eine Ultraschalluntersuchung durch und sagte, der Eiter stamme von einer Blasenentzündung. Also gab er mir für weitere 10 Tage ein anderes Antibiotikum für sie mit und Preiselbeerpräparate. Wir haben das gestern beendet und es hat seit mehr als einer Woche keinen Eiter mehr gegeben, also sieht es gut aus, aber wir werden am Freitag einen weiteren Ultraschall machen, um das zu bestätigen.

Während des Ultraschalls gab mir der Tierarzt die sehr gute Nachricht, dass sie innerlich tumorfrei ist. Jetzt müssen wir nur noch die Lunge mit einem Röntgenbild untersuchen, um auch dort Tumore auszuschließen. Ihre Leber sieht nicht gut aus und ihre Galle auch nicht, wahrscheinlich hat sie eine lange Zeit nicht das richtige Futter bekommen und ihr Alter macht sich bemerkbar. Deshalb geben wir ihr jetzt einige Ergänzungsmittel für ihre Leber und hoffen, dass es sich bessert.

Sie steht auch schwer auf und hat es schwer mit unseren vielen Treppen. Wir geben ihr auch Ergänzungsmittel dafür und seit sie bei uns ist auch alters- und größengerechtes Premium-Futter und ehrlich gesagt, hat sich in 3 Wochen eine enorme Verbesserung ergeben.

 

Ich hoffe, es kann besser werden, sie kann jetzt ziemlich schnell gehen, aber wenn sie versucht zu rennen, humpelt sie sichtbar. Der Plan ist, Röntgenbilder von ihren Beinen und Rücken zu machen, wenn wir ihre Lungen untersuchen, damit wir das Ausmaß des Problems kennen und sie bestmöglich behandeln können, damit sie sich wohl und glücklich fühlt.

Um den Gesundheitsteil zusammenzufassen: Wir müssen immer noch Ultraschalluntersuchungen durchführen, um festzustellen, ob alles in Ordnung mit der Blase ist, Blutuntersuchungen durchführen, um zu bestätigen, dass keine Infektionen mehr vorliegen, Röntgenuntersuchungen durchführen, um Tumore in ihrer Lunge auszuschließen und den Gesundheitszustand von ihrem Rücken und den Beinen zu überprüfen. Wenn intern alles in Ordnung ist, planen wir die 3. Operation, um die verbliebene Milchleiste zusammen mit den Tumoren entfernen zu lassen.

Luise ist eine wunderbare und sie verdient ein tolles Zuhause. Sie wird nicht billig sein, sie braucht gutes Essen und angemessene Nahrungsergänzungsmittel für ihr Alter und ihren Zustand, aber wenn es keine Tumoren mehr gibt und sie krebsfrei ist, dann denke ich, dass sie möglicherweise noch ein paar schöne Jahre vor sich hat und sie noch viel Liebe zu geben hat. Updates mit Ultraschall / Röntgen folgen in Kürze."

 

 

03.07.2019

 

Lia schreibt:

 

"Die Kastration wurde vorgezogen, da Luise eine Gebärmuttervereiterung hatte und es dringender war, dies zu operieren. Sie hat sich gut erholt und ist seit gestern bei Raluca in Pflege. Sie sucht noch ein Zuhause."

 

14.05.2019

 

Lia schreibt:

 

"Luise geht es gut, sie hat die erste Operation gut überstanden, bei der der riesige Tumor (800 gr) entfernt wurde. Eine zweite Operation wird folgen, sobald sie sich vollständig erholt hat, um einen zweiten kleineren Mammatumor zu entfernen und sie zu kastrieren, sie hat auch Gebärmuttervereiterung.
 

Sie ist eine wunderschöne, liebevolle Hundedame, sie versteht sich perfekt mit Kindern, wie man im Video sehen kann, wo sie mit Andis Tochter spazieren geht"

 

 

11.05.2019

 

Luise hat die OP gut überstanden.

 

 

07.05.2019

 

Luise in der Klinik

 

 

-------------------------------------------

 

Carmen schreibt:

 

Sie ist eine nette alte Hundedame und neu in der Ecarisaj.

Sie hat einen riesigen blutenden Mammatumor. Magda ist auf dem Weg in die Klinik mit ihr.

 

 

 

 

07.05.2019

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx