Phönix

Geschlecht: männlich
kastriert: nein
Rasse: Mischling
Geboren: ca. 2010/2011
Größe: 57 cm
Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt
Behinderungen/Krankheiten: siehe Beschreibung
Besondere Merkmale: keine


Aufenthaltsort: 52499 Baesweiler

 

 

August 2018

 

Solch ein Prachtbursche ist er mittlerweile!

 

 

Doch hätte niemand von uns im Traum daran gedacht, dass Phönix sich mit einem anderen Hund nicht verstehen könnte, aber leider ist es so, und dieser Hund ist gerade der Leo, der mit im eigenen Hause lebt - und das seit dem ersten aufeinander treffen. Warum, darüber können wir nur spekulieren, vielleicht liegt es daran, weil der schon betagte Mitbewohner nicht kastriert ist, vielleicht liegt es an seinem Auftreten, was äußerst devot ist, Leo schaut Phönix kaum an und geht ihm möglichst aus dem Weg, oder er verbindet seine Erscheinung mit einem negativen Erlebnis. Wir wissen es einfach nicht… Je sicherer Phönix wird, hat sich trotz aller Bemühen dieses Verhalten noch verschärft, so dass wir wirklich dringend nach einem anderen Platz für Phönix suchen, es ist Alarmstufe Rot! Bestenfalls in einer Familie, wo er alleiniger „Prinz“ sein darf.

 

Phönix kommt bisher mit allen anderen Hunden, auf die er trifft, super zurecht, ihnen gegenüber verhält er sich absolut aufgeschlossen und freundlich! Auch mit dem dritten Artgenossen im eigenen Haushalt gibt es überhaupt keine Probleme, sogar der Nachbarshund kann auf das Grundstück ohne dass Phönix auch nur eine Miene verzieht (allerdings ist er kastriert) und auch er selber marschiert gerne zu ihm rüber.

 

Spazieren gehen findet er toll, diese Gänge sind sehr entspannt, er läuft mit durchhängender Leine nebenher und geht problemlos an anderen Hunden vorbei oder nimmt freundlich und interessiert Kontakt auf.

 

Phönix ist sehr gelehrig, er ist stubenrein, alleine bleiben kann er gut, er legt sich dann hin und schläft.

 

Er ist sehr gerne bei seinen Menschen und genießt jede Berührung, zieht sich aber auch immer wieder mal an ein

stilles Plätzchen zurück. Er liebt es gebürstet zu werden und auch Ohren sauber machen ist für ihn kein Ding. Beim Tierarzt war er ganz lieb, ließ sich ohne Probleme Blut abnehmen und die Ultraschalluntersuchung über sich ergehen.

  

Ein lustiger Kerl ist er obendrein, fängt langsam an zu Spielen und rennt mittlerweile auch schon mal zackig durch den Garten.

 

Die behandelnde Tierärztin hat Phönix um einiges jünger geschätzt, auf ca. 7 Jahre, und inzwischen denken wir das auch. Als er in der Ecarisaj entdeckt wurde war er ja in einem erbarmungswürdigen Zustand und wirkte dadurch vermutlich älter.

 

Sein Krankheitsbild:

 

Hier wurde eine Hepatozoonose in der Frühphase und Anaplasmose diagnostiziert, eine Harnwegsinfektion durch den Erreger Proteus Mirabilis und eine Infektion mit Kolibakterien, dagegen wird er im Moment mit Zobuxa behandelt. Wenn diese Behandlung abgeschlossen ist, soll er nach Absprache der Tierärztin mit Dr. Naucke Doxycyclin bekommen.

 

 

Wir wissen, dass es nicht einfach sein wird, hoffen aber, dass sich schnell ein Platz für Phönix findet - trotz seiner bisherigen Allüren und des Krankheitsbildes. Wir wünschen ihm so sehr ankommen zu dürfen und sich entspannen zu können, denn nicht nur für seinen „Rivalen“ bedeutet die jetzige Situation Stress, sondern auch für ihn.

 

Um die Tierarzt-/ und weitere Behandlungskosten müssen Sie sich keine Gedanken machen, wir werden Phönix auch finanziell so lange begleiten wie es nötig ist!

 

 

14.07.2018 - Phönix ist in seinem neuen Zuhause in Deutschland angekommen. 

 

 

 

22.06.2018

 

 

02.06.2018

 

 

 

23.05.2018

 

 

 

19.05.2018

 

 

09.05.2018

 

Nun hat dieser Schatz sogar gleich seine eigene Familie gefunden, zu der er reisen darf, wir freuen uns riesig darüber!

 

04.05.2018

 

Einige unserer Tierschutzfreundinnen aus Deutschland waren heute in der Ecarisaj von Cluj

und haben auch Phönix besucht. Später haben sie ihn für uns mit zu Alina genommen,

da sich ein Verein gefunden hat, der ihn übernimmt.

 

 

Hier schaut er sich schon bei Alina auf dem Hof um :-)

 

 

              Erstmal das Bäuchlein vollschlagen                               und dann eine Runde schlaaafen :-)

 

------------------------------------------------

 

Zitat aus Rumänien:

 

"Phönix ist über 10 Jahre alt und ein sehr trauriger Anblick. Das Halsband war eingewachsen, die Wunde sieht tief aus, ist jetzt aber sauber und behandelt. Er ist ein wandelndes Skelett, fast haarlos, die Rute entzündet und sehr traurige Augen. Sein Trauma hat ihn nicht unsozial oder verängstigt werden lassen. Er wirkte freundlich, ich wollte ihn aber heute nicht mit meiner Gegenwart stressen. Die gute Nachricht ist, dass er gut frisst und nicht geschwächt wirkt, so dass er sich hoffentlich langsam erholen wird."

 

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

 

24.04.2018

 

 

Eingänge:

 

Eingänge für Mai (27 Tage = 77,00 €):

 

Odilia H. 77,00 €

 

Lieben Dank, der Monat Mai ist gedeckt!

 

Eingänge für Juni:

 

Odilia H. 08,00 €

Sonja B. 77,00 €

 

Lieben Dank, der Monat Juni ist gedeckt!

 

Eingänge für Juli (13 Tage = 37,00 €):

 

Sonja B. 37,00 €

 

Lieben Dank, der Monat Juli ist gedeckt!

 

 

Weitere Eingänge:

 

Sonja B. 86,00 €

Herbert H. 180,00 €

 

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx