Piko

Geschlecht: männlich
kastriert: ja
Rasse: Mischling
Geboren: ca. 2014/2015
Größe: ca. 28 cm, ca. 10 kg
Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: nein
Behinderungen/Krankheiten: keine (allerdings ein echtes "Dackelkrummbein")
Besondere Merkmale: keine

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 79289 Horben

 

 

 

Fotogalerie von Piko

 

 

16.05.2018

 

Pflegefrauchen schreibt:

 

"Piko ist ein gutgelaunter und liebenswerter kleiner Kerl auf krummen Beinchen. Er liebt es zu kuscheln und gestreichelt zu werden, mag aber genauso gerne mit seinen Menschen die Welt erkunden und Gassi gehen. Er läßt sich bürsten, ist stubenrein und läuft wie ein Vollprofi an der Leine. Er zieht nie, es sei denn es taucht eine Katze auf, dann springt er schon mal an, randaliert aber nicht. Andere Hunde werden erstmal kritisch beäugt und im Notfall angeknurrt. Da liegt es aber eher an seiner Unsicherheit, was ihn erwartet. Kleine bis mittelgroße Hunde sind kein Problem. Große Hunde müssen sehr wohl erzogen und diszipliniert sein (aus Hundesicht). Er möchte nicht "überstiegen" werden und quittiert dies auch mit deutlichem Unmut. Er kommt mit ruhigen und "eher desinteressierten" Hunden auch in großer Größe gut klar. Er könnte also durchaus in einer gemischten Hundegruppe leben, sofern dort die "hündische Netiquette" eingehalten wird.

Andere Klein-Tiere sollte es eher nicht geben. Er ist ein Katzenjäger, der auch vor hundeerfahrenen Katzen keinen bis kaum Respekt zeigt und auch diese jagen würde. Nager findet er sehr interessant und ich glaube, auch da würde er eher nicht freundlich und zurückhaltend reagieren, könnte er an sie heran. Hühner und Enten jedoch interessieren ihn überhaupt nicht. Pferd und Esel findet er zwar spannend, aber auch die sind eher uninteressant. Dafür findet er die Ziegen irgendwie spannend/spuky. Aber wer hat schon Ziegen.


Piko liebt alle Menschen. Große, kleine, laute, leise, Männer oder Frauen. EGAL. Hauptsache Hände dran, die ihn streicheln können und eine Leine halten. Er kann durchaus als Anfängerhund durchgehen, wenn man mit seiner jagdlichen Ambition Katzen gegenüber kein Problem hat. Er sollte in einen Haushalt in dem man seinen liebevollen Charakter und seine gute Laune zu schätzen weiss.

Piko kann stundenweise alleine bleiben und zerstört (hier) dann nichts.
Er ist wie schon geschrieben ein großer Gassifan, kann sicher noch etwas mehr Kondition brauchen. Zu Hause ist er ein netter und eher ruhiger und gemütlicher Geselle. Im Garten liebt er "Liegelöcher". Er buddelt sich gerne ein Loch in das er sich im Garten dann reinlegt. Und er buddelt nur dafür. Hier hat er sich zwei Liegekuhlen geschaffen und diese werden auch intensiv genutzt wenn wir zusammen im Garten sind. Ansonsten buddelt er nicht.

Einzig wenn es zum Gassi geht oder es Fressen gibt, dann tippelt er vor Freude mit den Vorderbeinchen. Zu putzig!

Piko könnte sicher auch in der Stadt wohnen, denn diese Geräusche machen ihm keinerlei Probleme.

Er hat keine Angst vor lauten Geräuschen und auch nicht vor Lastwagen etc.

Sein Zuhause sollte jedoch nicht zu viele Treppen haben (obwohl er diese ohne Probleme geht), weil er ein echter "Langrücken" auf kurzen Beinchen ist. Läßt sich aber auch anstandslos tragen. Piko kann außerdem in einer sicheren Box ohne ein Geräusch zu machen Auto fahren und auch das scheint er zumindest nicht zu hassen. Er speichelt nicht und erbricht nicht.

Kurz um: Piko ist ein kleiner Traumhund der mehr als bereit ist, endlich in ein eigenes Zuhause zu ziehen!"

 

 

03.05.2018

 

Pflegefrauchen schreibt:

 

"Trotz mehrfachen geduldigen Versuchen ihn zu bürsten und die Filzplacken mit der Schere rauszuschneiden

blieb leider keine andere Lösung...


Piko ist jetzt kein Howackel mehr sondern ein Nackidackel. Ihm gefällt es!"

 

 

Update 29.04.2018

 

Piko ist gestern in Deutschland angekommen und seine Pflegemama schreibt:

 

"Piko ist soooo putzig.... ein kleiner ... naja... etwas größenwahnsinniger schwebender Flokati.

Gestern hat er am Gitter schon dem Dicken klar gemacht, dass er hier der King wäre...

Ansonsten ist er nur lieb, etwas eigensinnig, aber er läßt sich sehr gerne kraulen, auch ein bisschen bürsten haben wir schon versucht (ist leider ziemlich verfilzt
). Er ist ein "King" pischert an jede Ecke.... auch drinnen...  

das muss er wohl noch lernen.....

 

Ein gute Laune Schatz, der sogar Sitz macht, wenn er ein Stück getrocknete Hühnerbrust wittert...
Mit Khaleesi ist er ganz lieb und easy, hat null Futterneid und "kot"-stubenrein ist er auch.

Ein Hund für Menschen, die die Eigenheiten von Pekis oder Dackeln zu schätzen wissen."

 

05.04.2018

 

 

19.01.2018

 

Piko hat heute die Ecarisaj verlassen und hat bis zur Ausreise bei Arca lui Noe Unterschlupf gefunden.

 

 

---------------------------------------------------

 

Zitat aus Rumänien:

 

"Piko ist sehr nett und sanft, sehr friedlich, freundlich auf etwas schüchterne Art. Ich konnte ihn streicheln und er hat sich nach kurzer Zeit entspannt. Er fühlt sich offensichtlich nicht wohl in der Ecarisaj."

 

Kontakt: info@fellchen-in-not.de

 

29.12.2017

 

 

Eingänge (kommen dem rumänischen Tierschutzverein "Arca lui Noe" zugute):

 

Karin P. aus "Flohmarkt - Kleine Samen für den kleinen Piko" 20,00 €

Linda B. 50,00 €

Linda B. aus "Flohmarkt - Kleine Samen für den kleinen Piko" 15,00 €

Birte J. aus "Flohmarkt - Kleine Samen für den kleinen Piko" 15,00 €

Andrea A. 15,00 €

 

Vorbereitung für die Ausreise:

 

Karin P. aus "Flohmarkt - Kleine Samen für den kleinen Piko" 30,00 €

 

 

 

 

gpEasy-Theme simplicity 1.5 by syndicatefx